Datum: 10.04.2006

Quelle: FVA Dänemark


Däne Tage Andersen führt das Werk des Jugendstil-Gartenkünstlers Rudolf Ablin weiter:

NORRVIKENS TRÄDGÅRDAR FEIERT 100 JAHRE GARTENKUNST IN DER ØRESUNDREGION

Botanisches Highlight in Südschweden / Saison bis Ende September Kopenhagen/Malmö, 10. April 2006 (imo) Eine der schönsten Gartenanlagen Südschwedens feiert in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag. Der Garten Norrvikens Trädgårdar in Båstad wurde von Rudolf Abelin angelegt, der als herausragendster Jugendstil-Gartenkünstler Schwedens gilt. Das Gartenkunstwerk im Nordwesten der Region Schonen gehört mit seinen zahlreichen Themenarealen und symmetrischen Formen zu den attraktivsten botanischen Highlights, die die dänisch-schwedische Øresundregion Gartenfreunden zu bieten hat.
Auf zahlreichen Reisen durch Europa ließ sich der Obstbaumkundler Abelin (1864?1961) vor allem von Formen der italienischen Renaissance und des Barock inspirieren. Diese spiegeln sich beispielsweise in der Hauptachse des Gartens wieder, die von der Villa Abelin zu einem Springbrunnen und einem See führt. Herzstück der Anlage waren 5.000 Apfel-, Birnen-, Pflaumen- und Kirschbäume sowie ebenso viele Haselnusssträucher, die Abelin ab 1906 pflanzte.
Seit 2004 gehört Norrvikens Trädgårdar dem dänischen Floristen und Multikünstler Tage Andersen. Der Kopenhagener bereichert den historischen Garten mit Blick auf seinen großen Vorgänger Abelin, der seine Ausbildung in der Gartenmeisterei von Schloss Rosenborg in der dänischen Hauptstadt machte, behutsam um Ideen wie neue Pflanzen oder Dekorationen.
Norrvikens Trädgårdar ist noch bis Ende September täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 90 schwedische Kronen (ca. 9,50 Euro) für Erwachsene. Kinder unter 15 Jahren haben freien Eintritt.

Weitere Informationen: www.norrvikenstradgardar.net und www.tage-andersen.com.
Allgemeine Øresund-Info: www.visitoresund.info.



Copyrigth © 2006 by FineArtReisen.de Die vorliegende Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung von FineArtReisen.de urheberrechtswidrig und daher strafbar.