Datum: 13.04.2006

Quelle: MDR


14.04.06 | Sendezeit: 17.40 Uhr - 17.55 Uhr | VPS: 17.40 Uhr
Bei uns entdeckt - Der Porzellanerfinder
Ein Film von Carla Schulze

Das "weiße Gold" Europas wurde in Sachsen erfunden - jedoch nicht nur von Johann Friedrich Böttger. Böttger war zwar der erste technische Direktor der Porzellanmanufaktur Meißen, die 1710 von August dem Starken gegründet wurde, und er hat die fabrikmäßige Herstellung des Meißner Porzellans erfolgreich vorangetrieben - die Formeln und die Geräte für die erste Schöpfung des Porzellans in Europa stammen jedoch von dem Wissenschaftler Ehrenfried Walther von Tschirnhaus.

Wahrscheinlich hat Böttger nach dem Tod des Universalgelehrten von Tschirnhaus einfach "abgeschrieben". In Zukunft wird dieser Umstand auch im Brockhaus und in den sächsischen Schulbüchern berücksichtigt. Die Meißner Porzellanmanufaktur hingegen lehnt bis heute jede Korrektur der Geschichte des europäischen Porzellans ab.

In unserem Beitrag treffen wir Christoph von Tschirnhaus, einen Nachfahren des Erfinders, der sich um die Aufdeckung der wahren Vorgänge verdient gemacht hat, besuchen eine Ausstellung zum 350. Geburtstag von E.W. von Tschirnhaus im mathematisch-physikalischen Salon des Zwingers in Dresden und versuchen mit der Porzellanmanufaktur Meißen ins Gespräch zu kommen.



Copyrigth © 2006 by FineArtReisen.de Die vorliegende Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung von FineArtReisen.de urheberrechtswidrig und daher strafbar.