Datum: 16.04.2006

Quelle: MDR


17.04.06 Sendezeit: 19.00 Uhr - 19.30 Uhr | VPS: 19.00 Uhr

Bulthaupt in Burma
Eine Reise ins Land der tausend Pagoden

Tief verwurzelte asiatische Freundlichkeit, glaubensstarke Buddhisten und unzählige Pagoden - das ist Burma, auf Anordnung der herrschenden Militärs amtlich als "Union von Myanmar" bezeichnet. Tourismus ist in Burma zwar kein Fremdwort, aber noch lange nicht so flächendeckend wie im benachbarten Thailand.

Mönche und Nonnen zählen in dem Land, das gut zweimal so groß wie die Bundesrepublik ist, zum Alltag. Einblicke in die Lebensweise der tiefgläubigen Buddhisten zählen nicht zum Standartangebot für Urlaubergruppen.

Eine Schweizerin und ein einheimischer Novize sprechen mit Axel Bulthaupt über die große Anziehungskraft von Pagoden, Glocken und in sich tief versunkene Menschen. Doch Burma ist nicht nur eine überdimensionale Tempelanlage. Am Inle-See im zentralen Hochland lässt sich der MDR-Reiseführer von den Seefischern in die jahrhundertealte Ruder- und Angeltechnik einweihen. Am Indischen Ozean besucht Axel Bulthaupt eine Hotelanlage, mit der das Land den exklusiven Fernreisezielen in Südostasien Paroli bieten will.



Copyrigth © 2006 by FineArtReisen Die vorliegende Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung von FineArtReisen urheberrechtswidrig und daher strafbar.