Datum: 18.04.2006

Quelle: C&C Contact & Creation GmbH


Marriott International sorgt sich um Umwelt & Natur:
April wurde zum "Monat des Umweltbewusstseins" erklärt

Aktivitäten reichen von Frühjahrsputz rund um Hotels bis zu Stromsparbemühungen und Reduzierung des Treibhauseffekts

Marriott International hat den laufenden Monat April für seine weltweit über 2.700 Häuser zum "Monat des Umweltbewusstseins" ernannt, um so einen Aspekt seiner Unternehmensphilosophie "Spirit to Serve" für einen bestimmten Zeitraum in den Fokus zu stellen. Weltweit sind die Marriott-Häuser und -Mitarbeiter aufgerufen, in diesen Wochen besondere Anstrengungen in Sachen Recycling, Wasser- und Energieeinsparungen sowie Verringerung der Luft- und Umweltverschmutzung zu unternehmen.

Immerhin: Bereits 183 Häuser der Kette haben bislang den so genannten Energy Star der US-amerikanischen Umweltschutzbehörde für ihren Einsatz erhalten. Bis zum Jahresende 2006 soll sogar die 200er Marke erreicht werden. Interessante Zahl: 2005 beliefen sich die Energiekosten-Einsparungen von Marriott International auf 5,1 Millionen US-Dollar. Dies entspricht in etwa dem Kapital, um ein neues Fairfield Inn Hotel zu bauen. Noch ein weitere hohe Zahl: Im vergangenen Jahr reduzierte Marriott seinen Stromverbrauch um über 83 Millionen Kilowatt-Stunden, davon könnte ganz Washington D.C. einen Tag lang im vollsten Lichterglanz erstrahlen. Im gleichen Zeitraum konnten die Treibhausgas-Emissionen um 68.000 Tonnen reduziert werden. Um den gleichen Effekt zu erreichen, müsste man umgerechnet 15.000 Autos aus dem Verkehr ziehen oder 1,5 Millionen Bäume pflanzen.

Ihren Teil zum Umweltschutz beigetragen haben auch Häuser in Deutschland, Österreich und der Schweiz - zum Wohle aller: So hat etwa das Team des Köln Marriott Hotels gerade Hand angelegt, um die Kölner Domplatte von Unrat zu befreien. Die Mannschaft des Renaissance Köln Hotels verwandelte sich in Gärtner und sorgte für frisches Grün in den Außenanlagen des Kindergartens Roald Amundsen. Und noch ein Beispiel, diesmal aus Fernost: Die Mitarbeiter des JW Marriott Hotel Phuket engagieren sich für die Mai Khao Marine Turtle Foundation. Das ans Hotel grenzende Naturschutzgebiet mit den Brutplätzen wird ebenso regelmäßig gereinigt wie das vorgelagerte Riff.





Copyrigth © 2006 by FineArtReisen Die vorliegende Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung von FineArtReisen urheberrechtswidrig und daher strafbar.