Datum: 19.04.2006

Quelle: BTZ Bremer Touristik-Zentrale


RoboCup-WM 2006 erstmals in Deutschland
Kick it like Beckham - im Messe Centrum Bremen

Es klingt wie an einem ganz normalen Wochenende im Stadion: Mit rhythmischem Klatschen werden die Spieler angefeuert und gelungene Aktionen lautstark bejubelt. Dass die Akteure auf dem Platz nichts davon hören können und Verletzungen mit Notebook und Schraubenzieher statt mit Kühlspray und Verbandszeug behandelt werden, mindert die gute Stimmung nicht. Die Frage, wer mehr Tore schießt, ist spannend, egal, ob Menschen oder Maschinen dem runden Leder nachjagen. Davon können sich Zuschauer vom 14. bis 20. Juni 2006 im Messe Centrum Bremen überzeugen.

Zum zehnten Mal werden dann im Rahmen des RoboCup die Weltmeister im Roboterfußball ermittelt - parallel zum FIFA World Cup der Kicker aus Fleisch und Blut. Rund 2.000 Informatiker und Ingenieure aus aller Welt werden sich in Bremen versammeln, um ihren Champion zu bestimmen. Es wird mit der Teilnahme von mehreren hundert Teams aus etwa 50 Ländern gerechnet. Damit festigt der RoboCup seinen Ruf als größtes und bedeutendstes Robotikereignis der Welt. Doch die Unterhaltung der Zuschauer ist nicht der Hauptzweck der Veranstaltung. Das Fußballspiel dient als einheitliche Testumgebung, um Technologien der Robotik und künstlichen Intelligenz miteinander vergleichen zu können. Kein anderer Roboterwettbewerb stellt seine Teilnehmer vor ähnlich komplexe Herausforderungen. Technologien, die sich hier bewähren, habe gute Aussichten, auch in anderen Einsatzfeldern wie Haushalt, Büro, Fabrik oder auf anderen Planeten eine gute Figur zu machen.

Wer live dabei sein möchte, bucht am besten gleich das Pauschalangebot der Bremer Touristik-Zentrale (BTZ) mit zwei Übernachtungen, Eintrittskarte für den RoboCup und das Universum Science Center sowie weiteren Überraschungen. Infos gibt bei der BTZ, Service-Nummer 01805/101030 (0,12 Euro pro Minute aus dem Deutschen Festnetz) oder im Internet unter www.bremen-tourismus.de
.



Copyrigth © 2006 by FineArtReisen Die vorliegende Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung von FineArtReisen urheberrechtswidrig und daher strafbar.