Datum: 19.04.2006

Quelle: BTZ Bremer Touristik-Zentrale


75 Jahre Böttcherstraße in Bremen
Buntes Jubiläumsprogramm verzaubert Besucher im Juni

In diesem Jahr feiert Bremens "heimliche Hauptstraße", die Böttcherstraße ein doppeltes Jubiläum: Vor hundert Jahren hob der Unternehmer und Mäzen Ludwig Roselius die Marke Kaffee HAG aus der Taufe, und 25 Jahre später wurde die Böttcherstraße vollendet, ein Erlebnisraum aus Kunst und Markenpropaganda, der bis heute viele Tausend Besucher anzieht. Die Böttcherstraße mit ihren einhundertacht Metern Länge bildet seit ihrer Gründung und bis in die Gegenwart eine einzigartige Mischung aus Architektur und Geschichte, Vergangenheit und Gegenwart, Kunst und Kommerz.

Im Jahre 1931 wurde mit Bernhard Hoetgers "Haus Atlantis" und dem Robinson-Crusoe-Haus die Straße fertiggestellt, die den Bremer Marktplatz mit dem Weserufer verbindet. Nach und nach hatte Ludwig Roselius in den zurückliegenden Jahren sämtliche Häuser der Straße in Besitz genommen und die ehemalige Handwerkergasse zu einem Gesamtkunstwerk umgestalten lassen. Hier, zwischen den charakteristischen Backsteinbauten, zwischen Giebeln, Türmen und Glockenspiel, finden die Besucher aus aller Welt damals wie heute Museen, Geschäfte und Restaurants.

Ein umfangreiches Jubiläumsprogramm erwartet die Besucher der Böttcherstraße in den Wochen vom 2. bis 25. Juni 2006, mit Glockenspiel(wunsch)konzerten, Themenführungen, Musikveranstaltungen im Himmelssaal, Weinverkostungen und vielen anderen Aktionen für Groß und Klein. Mehr Informationen gibt es bei der Bremer Touristik-Zentrale, unter 0 18 05 / 10 10 30 (0,12 Euro pro Minute aus dem deutschen Festnetz oder unter www.boettcherstrasse.de
.



Copyrigth © 2006 by FineArtReisen Die vorliegende Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung von FineArtReisen urheberrechtswidrig und daher strafbar.