Datum: 26.04.2006

Quelle: AIDA Cruises


AIDA Cruises
Wer im Sommer 2006 noch eine phantastische Seereise entlang der Mittelmeerküste oder zu den norwegischen Fjordlandschaften unternehmen möchte, sollte jetzt buchen. AIDA macht es möglich! AIDAaura bietet ab 16. Juni 2006 gleich zwei göttliche Routen.

Route aura 2 bietet eine phantastische Seereise entlang der Mittelmeerküste. So gibt es auf Zypern göttliche Stätten zu entdecken, bevor AIDAaura das Tor zum Nahen Osten erreicht: Beirut. In Griechenland ankert AIDAaura vor der Sonneninsel Rhodos, bevor die Reise in Heraklion endet. Route aura 1 führt vom kretischen Heraklion aus nach Istanbul. Hier liegen imposante Bauwerke wie die Blaue Moschee und das Hippodrom dicht beieinander, so dass Zeit für einen Bummel über den Großen Basar bleibt. Über die griechische Hafenstadt Volós geht es nach Athen, wo die Akropolis die Reisenden erwartet. Nächster Anlaufhafen ist Mykonos mit herrlichen Stränden und kristallklarem Wasser. Beide Routen sind zum AIDA Vario Preis ab 1.365 Euro pro Person inklusive Flug in einer Doppelkabine buchbar (bitte beachten: limitiertes Angebot).
AIDAblu startet auf der 14-tägigen Route blu 4 zwischen 3. Juni und 29. Juli zu einer Nord-Tour, die faszinierende Eindrücke von norwegischen Fjordlandschaften und idyllischen Städten vermittelt. Ab Kiel geht es über das offene Meer zunächst zu der atemberaubenden Naturschönheit des Geiranger Fjord. Im Fischerort Skarsvåg wird die Nacht zum Tage, wenn AIDAblu um Mitternacht die Reise nach Island fortsetzt. Gletscher und Vulkane erwarten die Gäste in Akureyri und Reykjavik, ehe es nach dem schottischen Hochland in Invergordon über Kopenhagen zurück nach Kiel geht. Die Reisen mit AIDAblu sind ab 1.890 Euro pro Person in der Doppelkabine buchbar*.

Buchungen im Reisebüro oder auf www.aida.de
.



Copyrigth © 2006 by FineArtReisen Die vorliegende Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung von FineArtReisen urheberrechtswidrig und daher strafbar.