Datum: 29.04.2006

Quelle: Hinstorff Verlag


Porträt der Fotografin Liselotte Strelow bei Hinstorff erschienen

Momente der Wahrheit - Bilder eines Jahrhunderts

Ihre Theaterfotografien, publizistischen Fotoserien und Portraits haben das "Zeitalter der Fotografie" eindrucksvoll mit geprägt. Im Hinstorff Verlag sind jetzt in dem Buch "Momente der Wahrheit - Bilder eines Jahrhunderts" 83 Porträts der Künstlerin erschienen, mit denen Autorin Marlene Rytlewski Stationen im Leben und Schaffen Liselotte Strelows nachzeichnet.

Für Liselotte Strelow war, um Lyonel Feininger zu zitieren, "ein gutes Foto die subjektive Deutung einer Offenbarung der Wirklichkeit unter Anwendung mechanischer Mittel." Ihre Porträts berühmter Originale aus Kultur und Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zeigen dies in künstlerischer Vollkommenheit. "Ich habe stets versucht", so die Fotografin, "möglichst viele Einzelzüge, vieles vom Dargestellten im gleichen Resultat gesammelt zu zeigen, ,unter die Haut' zu fotografieren, also Tieferes als nur die Oberfläche durchschimmern zu lassen." Die Liste der Fotografierten ist lang: Von Konrad Adenauer und Rudolf Augstein über die Callas und Gustav Gründgens bis hin zu Uwe Johnson und Thomas Mann - mit ihren Aufnahmen zahlreicher Persönlichkeiten ihrer Zeit hat Liselotte Strelow ihnen ein ganz besonderes Denkmal gesetzt.

Ihre Fotografien und autobiografischen Aufzeichnungen sowie Briefe an die Künstlerin verknüpft Autorin Marlene Rytlewski zu einem spannenden Porträt Liselotte Strelows und lässt den Leser eintauchen in eine ungewöhnliche Lebensgeschichte.

Bibliografische Angaben:Liselotte Strelow
Momente der Wahrheit - Bilder eines Jahrhunderts
mit einem Text von Marlene Rytlewski
Hinstorff Verlag, April 2006
144 Seiten, gebunden, mit Schutzumschlag
24,90 Euro (D) / 24,90 Euro (A) / 43,70 sFr, ISBN 3-356-01146-4

Autoren:
Liselotte Strelow, 1908-1981, eröffnete 1938 ihr erstes Fotoatelier am Kurfürstendamm in Berlin. Nach dem Krieg verlagerte sie ihr Atelier nach Düsseldorf, wo sie sich hauptsächlich der Theaterfotografie und Porträts widmete. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen für ihre Arbeiten, unter anderem war sie eine der ersten Adolf-Grimme-Preisträgerinnen.
Marlene M. Rytlewski arbeitet als freie wissenschaftliche Publizistin und konzentriert sich auf das Sammeln, Schreiben und die Herausgabe von Lebensgeschichten und Firmenbiografien unter ihrem eigenen Label.

Der Verlag:Mit mehr als 300 lieferbaren Titeln und jährlich rund 30 Novitäten bietet der traditionsreiche Hinstorff Verlag in Rostock ein anspruchsvolles Programm in den Bereichen Bildband, Sachbuch, Maritimes, Belletristik, Kochbuch, Kinder- und Hörbuch sowie Niederdeutsch. Im Jahr 2006 feiert Hinstorff ein Jubiläum: Der Verlag wird 175 Jahre alt.



Copyrigth © 2006 by FineArtReisen Die vorliegende Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung von FineArtReisen urheberrechtswidrig und daher strafbar.