Datum: 03.05.2006

Quelle: VisitDenmark - Dänemarks offizielle Tourismuszentrale

Dreijähriger Umbau abgeschlossen:
NY CARLSBERG GLYPTOTEK: 100 JAHRE ALT UND FIT FÜRS 21.
JAHRHUNDERT
Am 28. Juni 2006 Wiedereröffnung des Kopenhagener Kunstmuseums Renovierung kostete 13,5 Millionen Euro

Nach umfassenden Renovierungs- und Umbaumaßnahmen eröffnet das Kopenhagener Kunst- und Skulpturenmuseum Ny Carlsberg Glyptotek am 28. Juni 2006 wieder für Besucher. Pünktlich zum 100. Geburtstag zeigt sich das 1906 gleich gegenüber vom Vergnügungspark Tivoli eröffnete Haus reif für das 21. Jahrhundert.

Rund 100 Millionen Kronen (ca. 13,5 Millionen Euro) flossen in die Neugestaltung der Sammlungen, einen neuen Eingangsbereich, ein neues Café und andere Serviceeinrichtungen. In neuem Gewand zeigen sich ab Juni die Glyptotek-Schwerpunkte Goldenes Zeitalter der dänischen Malerei 1800-1850, Französische Skulptur des 19. Jahrhunderts sowie Dänische Skulptur des 19. und 20. Jahrhunderts.

Zu den Höhepunkten des aus einer der größten Privatsammlungen seiner Zeit hervorgegangenen Museums gehört darüber hinaus Nordeuropas größte Sammlung klassischer Kunst, darunter vor allem Skulpturen aus Ägypten, dem Nahen Orient, Griechenland und Italien. Publikumsmagnet ist auch französische Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts, vor allem Werke der Impressionisten Auguste Rodin und Paul Gauguin. Zur Wiederöffnung präsentiert die Ny Carlsberg Glyptotek gleich drei Jubiläumsausstellungen, darunter ?Edgar Degas und die Landschaft? (28. Juni bis 27. August) sowie ab 6. Oktober "Die Frau und der Impressionismus (bis 21. Januar) mit Werken von Manet, Monet, Morisot, Degas, Pissarro, Renoir und Gauguin.

Die Gelder für die Erneuerung der Ny Carlsberg Glyptotek stammen aus Stiftungen. Die Glyptotek wurde wie ihr ursprünglich 1882 im Kopenhagener Vorort Valby eröffneter Vorgänger vom Brauer Carl Jacobsen (1842-1914) gegründet. Die Ny Carlsberg Glyptotek gehört mit 350.000 Besuchern zu den führenden Kunstmuseen Dänemarks. Der klassizistische Altbau am Dantes Plads stammt von Vilhelm Dahlerup Hack Kampmann. Erst 1996 erhielt die Glyptotek einen modernen Anbau von Stararchitekt Henning Larsen, der auch die neue Opera in Kopenhagen entworfen hat.

Weitere Informationen: Ny Carlsberg Glyptotek, Dantes Plads 7, DK-1556 Kopenhagen V, Tel. 00 45 / 33 41 81 41, info@glyptoteket.dk, http://www.glyptoteket.dk sowie bei Wonderful Copenhagen, Gl. Kongevej 1, DK-1610 Kopenhagen K, Tel. 00 45 / 70 22 24 42, touristinfo@woco.dk, http://www.visitcopenhagen.com.



Copyrigth © 2006 by FineArtReisen Die vorliegende Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung von FineArtReisen urheberrechtswidrig und daher strafbar.