Datum:04.05.2006

Quelle:Landesmarketing Sachsen-Anhalt GmbH, Magdeburg


Start in die Radel-Saison in Sachsen-Anhalt
Dem Start in die Radelsaison auf dem Elberadweg in Sachsen-Anhalt steht nach dem Abfließen des Frühjahrshochwassers nichts mehr im Wege. Fast überall kann man die Wanderstrecke in Sachsen-Anhalt inzwischen wieder ohne Einschränkungen auf der offiziellen Wanderroute zurücklegen. Unterwegs sollte man sich getrost etwas mehr Zeit nehmen und in den zahlreichen "Gartenträume"-Parks am Elberadweg eine Rast einlegen.

Gelegenheit dafür gibt es in Magdeburg, Dessau, Wörlitz und Pretzsch. Wer mit Kindern unterwegs ist, sollte in Magdeburg einen Besuch im Elbauenpark einplanen. In der modernen Parkanlage lockt der weithin sichtbare Jahrtausendturm zum Ausstellungsbesuch. Mit anschaulichen Experimenten lassen sich dort wichtige Erfindungen aus 6.000 Jahren Menschheitsgeschichte selbst ausprobieren. Austoben können sich die kleinen Radwanderer anschließend an der Kletterwand, auf dem Fitnessparcour und dem Naturspielplatz sowie im Spielhaus. Im Schmetterlingshaus wird man von rund 200 exotischen Schmetterlingen verzaubert. Auf dem Elberadweg in Magdeburg radelt man zudem durch den von Lenné im 19. Jahrhundert gestalteten historischen Herrenkrugpark und kann im Stadtpark Rotehorn an der Elbe bei zünftigem Radlerpicknick die Kräfte für die nächste Etappe auffrischen.

Eine gute Tagesetappe von Magdeburg entfernt (zirka 85 Kilometer) trifft man in Dessau auf Parkanlagen von Weltrang. Zwischen Dessau und Wörlitz verläuft der Elberadweg auf der Route der Gartenreichtour Fürst Franz und führt durch das zum UNESCO-Welterbe gehörende Gartenreich Dessau-Wörlitz. Der Landschaftspark Großkühnau in Dessau, die Parkanlage Sieglitzer Berg nahe Vockerode und die Wörlitzer Anlagen liegen an der Wanderstrecke und laden zu erholsamer Rast ein. Dabei entdeckt man in den von Fürst Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau im 18. Jahrhundert gestalteten Anlagen immer wieder beeindruckende Gartenbilder und Sichtbeziehungen zwischen Gebäuden, Skulpturen und Gartenlandschaft.

Wer möchte, kann die Gartenträume-Radeltour als Pauschale buchen. Vorschläge findet man in der von der Landesmarketing Sachsen-Anhalt GmbH (LMG) herausgegebenen kostenfreien Broschüre "Radwandern in Sachsen-Anhalt". Mehr als vierzig Pauschalen für ein- und mehrtägige Radausflüge in Sachsen-Anhalt sind darin zusammengestellt, darunter allein 16 Pauschalen für den Elberadweg. Die Broschüre kann man bestellen bei der Landesmarketing Sachsen-Anhalt GmbH, Info-Telefon 0180 – 5 37 2000 (0,12 €/Min.) oder im Internet unter www.sachsen-anhalt-tourismus.de.



Copyrigth © 2006 by FineArtReisen Die vorliegende Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung von FineArtReisen urheberrechtswidrig und daher strafbar.