Datum: 07.05.2006

Quelle: Wien Info


Wien ahoi: Rivierafeeling am Donaukanal
Mitten in der Stadt und doch am Strand – der Donaukanal wird im Sommer mit Badeschiff und urbanen Stränden zur „Kleinen Donau“. Maritime Oasen laden mit Musik und guter Gastronomie zu entspannten Stunden vor den prächtigen Fassaden der Altstadt. Neues Highlight am Donaukanal ist das Badeschiff. Ein umgebautes Donaulastschiff verlockt mit Becken und Sonnendeck zum Badevergnügen. Gastronomie und Events rund um Baden und Kultur erweitern den Horizont unter der Sommersonne.
Die Idee ist nicht ganz neu, bereits 1781, zu Lebzeiten Mozarts, gab es ein Badefloß auf der Donau. Täglich von 10 bis 2 Uhr, Badeeintritt ca. 5,- €, zwischen Schwedenplatz und Urania. Unweit des Badeschiffes kann man sich ganzjährig in der Café Bar Urania, in der 1910 von Kaiser Franz Joseph eröffneten Volkssternwarte Urania, an kreativer Gastronomie laben – bei freier Sicht auf den neuen Twin City Liner, der dreimal täglich zwischen Wien und der slowakischen Hauptstadt Bratislava kreuzt. Einige Schritte weiter sammelt sich die Jeunesse dorée bei der Strandbar Herrmann. Diese futuristisch anmutende und doch in bodenständigem Ziegel gehaltene offene Bar vermittelt perfektes Strandfeeling. Meeresflair, coole Drinks und den besten Grillgarten der Stadt gibt es flussaufwärts bei der „Adria Wien“ unweit des Schwedenplatzes am Donaukanalufer. Kulturelle und sportliche Programmpunkte runden das Angebot dieser sommerlichen Riviera ab. Täglich von Mitte April bis September, 16–2 Uhr, Wochenende ab 12 Uhr, Abgang Salztorbrücke. Bereits ein Klassiker ist die Gastro- und Freizeitzone der „Summerstage“ bei der U-Bahn-Station Rossauer Lände, gute Küche, Beachvolleyball und attraktive Events inklusive. Eine U-Bahn-Station oder zehn Gehminuten flussaufwärts, setzt der neue Bau der Stararchitektin Zaha Hadid gewagte Akzente und bietet im Café, Restaurant und Club anregenden Gesprächsstoff am Ufer der Kleinen Donau.



Copyrigth © 2006 by FineArtReisen Die vorliegende Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung von FineArtReisen urheberrechtswidrig und daher strafbar.