Datum: 10.05.2006

Quelle: Georgia Department of Economic Development



Skulpturen von Niki de Saint Phalle in Atlanta, Georgia

Die einzigartigen Arbeiten von Niki de Saint Phalle werden vom 29. April bis 31. Oktober 2006 in einer Ausstellung im Botanischen Garten in Atlanta, Georgia gezeigt. Die Ausstellung "Niki in the Gardens" präsentiert die größte Anzahl von Werken der international bekannten Künstlerin, die je in einer Ausstellung gezeigt wurden.

Einmalige Skulpturen von Saint Phalle, wie die berühmten gigantischen Tiere, Fabelwesen, Totems und Sportler aber natürlich auch ihre beliebten Nanas schmücken den Garten. Nanas sind überdimensionale, füllige, meist tanzende und lebensbejahende Frauen. Die Skulpturen werden durch Spiegel, Glas, Halbedelsteine und Mosaik-Platten aus Keramik auf brilliante Weise verschönert und erscheinen durch die entstehenden Lichtspiele lebendig und bewegt. Die massiven Figuren erreichen teilweise eine Höhe von über fünf Metern. Um das familienfreundliche Ambiente des Botanischen Gartens in Atlanta, Georgia zu ergänzen, laden viele der Figuren zum darauf sitzen, klettern und hindurch kriechen ein.

Eine besondere Erfahrung ist ein Besuch der Ausstellung bei Nacht. Unter dem Namen "Niki Nights" können jeden Dienstag Abend zu verlängerten Öffnungszeiten des Botanischen Gartens die Skulpturen in anderem Licht betrachtet werden. Die kreative Beleuchtung der Skulpturen rückt sie in ein anderes und durchaus sehenswertes Licht.

Weitere Informationen zu diesem Thema sowie Bildmaterial erhalten Sie unter
www.GeorgiaOnMyMind.de oder beim Georgia Tourist Board.



Copyrigth © 2006 by FineArtReisen Die vorliegende Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung von FineArtReisen urheberrechtswidrig und daher strafbar.