Datum: 20.05.2006

Quelle: BTZ Bremer Touristik-Zentrale


Streichelkarpfen, Dschungeltiere und Co.
Exotische Dschungelwelt im Grünen Science Center botanika Bremen

In diesem Jahr geht es bei botanika in Bremen wieder exotisch zu: Die Reptilienausstellung "Dschungelwelten" zieht ab dem 1. Juli 2006 in das Grüne Science Center ein. Bis einschließlich 24. September 2006 verwandeln zahlreiche Terrarien, in denen Skorpione, Schlangen, Warane und Spinnen leben, botanika in eine spannende Erlebnislandschaft.

Auf über 4.000 Quadratmetern erleben die botanika-Besucher von der Wurzel bis zur Blüte die Welt der Rhododendron hautnah. Im ersten Teil des Science Centers, dem Entdeckerzentrum, stehen die Sinneswahrnehmungen an erster Stelle: Interaktive Experimente sowie multimediale Exponate laden zu einer erlebnisreichen Tour ein. In den angrenzenden Schaugewächshäusern geht es das ganze Jahr über auf eine spannende und lehrreiche Reise durch das Reich der Pflanzen.

Für die mutigen Besucher bietet botanika an den Wochenenden von Juli bis September ein ganz spezielles Abenteuer: Einmal einen Skorpion über die eigene Hand laufen lassen, einen Waran füttern oder sich eine Würgeschlange um den Hals legen lassen? Kein Problem: Während der Sonderausstellung werden jeweils samstags und sonntags spezielle Tierprogramme angeboten, in denen Vogelspinne & Co hautnah erlebt werden können. Dieses Programm ist im Eintrittspreis enthalten und bedarf keiner weiteren Anmeldung.

Und auch alle Fischliebhaber kommen während der Reptilienausstellung bei botanika auf ihre Kosten: Von Dienstag bis Freitag werden die schillernden Koi im Japanischen Garten jeweils um 11.30 und um 15.30 Uhr gefüttert. Hierbei sind selbstverständlich alle Gäste des grünen Science Centers willkommen und können die Tiere sogar anfassen.

Weitere Informationen gibt es bei der Bremer Touristik-Zentrale, Tel.: 0 18 05 / 10 10 30 (0,12 Euro p. Min aus dem dt. Festnetz) oder unter www.botanika.net.


Copyrigth © 2006 by FineArtReisen Die vorliegende Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung von FineArtReisen urheberrechtswidrig und daher strafbar.