Datum: 21.05.2006

Quelle: NDR Fernsehen Presse und Information


TV-Tipp: Bilderbuch Deutschland - Der Nord-Ostsee-Kanal
2. Juli 2006, 0045 Uhr, NDR Fernsehen, ein Film von Karsten Wohlrab. Für die Schiffe ist er eine Abkürzung, für Touristen ein Geheimtipp, für die Anwohner ein Hindernis, niemand kommt so recht vorbei am Nord-Ostsee-Kanal. Quer durch Schleswig-Holstein verläuft die meistbefahrene künstliche Wasserstraße der Welt: Von Brunsbüttel im Westen bis Kiel im Osten sind es genau 98,637 Kilometer. 42.000 Schiffe befahren den Kanal jährlich, um den Seeweg über Skagen zu sparen. Passagierschiffe schieben sich durch leuchtende Rapsfelder im flachen Dithmarschen, Decksaufbauten von Ozeanriesen tauchen unvermittelt im Ostholsteiner Hügelland auf. Nicht nur Traumschiff-Fans fühlen sich angezogen, sondern auch die Hobbyfotografen der „Welt-Schiffs-Gesellschaft“ wie der ehemalige Hochsee-Kapitän Volker Bosse. Er ist stolzer Besitzer von mehr als 30.000 Schiffsbildern. Kein Hobby, sondern Existenzgrundlage ist der Kanal für Fischer Hans Brauer. Ursprünglich war der Kanal eines der artenreichsten Gewässer Europas. Doch Hochseefischer fangen die Heringe, bevor sie in den Kanal zum Laichen kommen. Heute kämpft Brauer ums Überleben: „Von ein paar Heringen und Aalen wird man nicht mehr dick.“ Brauer setzt nun auf Ferienwohnungen und Kanalfahrten. Der Kanal gilt touristisch als Geheimtipp, da er landschaftlich viel zu bieten hat. Etwa die verträumte Flusslandschaft entlang der parallel verlaufenden Eider, Naturparks in Ostholstein oder Reetdachhäuser inmitten von Wäldern und Wiesen. Lotse Olaf Hartmann hat sich den Blick für die Landschaft bewahrt. Auf der Brücke der „Gotland“, 30 Meter über dem Wasser, genießt er den Ausblick, während er das Containerschiff durch Kurven und Gegenverkehr manövriert. Der Film zeigt, dass der Nord-Ostsee-Kanal nicht einfach nur eine Wasserstraße ist, sondern auch Wirtschaftsfaktor, Naturparadies und Heimat.






Copyrigth © 2006 by FineArtReisen Die vorliegende Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung von FineArtReisen urheberrechtswidrig und daher strafbar.