Datum: 21.05.2006

Quelle: NDR Fernsehen Presse und Information


TV-Tipp: Cottbus
03. Juli 2006, NDR Fernsehen, 14.30 Uhr. Bilderbuch Deutschland. Cottbus. Film von Katrin Teubner (RBB). Cottbus - das ist die Stadt, von der viele nicht mehr kennen als den Zungenbrecher vom Cottbuser Postkutscher, der den Cottbusser Postkutschkasten putzt. Die Stadt in der Lausitz liegt an der Spree, etwa in der Mitte zwischen Quelle und Mündung. Sie wurde als Burg und Spreeübergang gegründet und trägt den altsorbischen Namen „Chotibud“, was „Furt am Fluss“ heißt. Nordwestlich der Lausitzmetropole beginnt der Spreewald mit seinem Wasserlabyrinth, und nordöstlich zerklüften Braunkohlenreviere die Landschaft. Das große Baggerloch, das nach dem Kohleabbau übrig bleiben wird, soll sich bis 2030 in einen See verwandeln. Die Internationale Bauausstellung (IBA) entwickelte Pläne für die Renaturierung des Terrains mit schwimmenden Häusern und Stadtvillen im Grünen. Dem Cottbusser Postkutscher wollen die Stadtbewohner demnächst ein Denkmal setzen. Einen lohnenswerten Kutschweg gibt es schon heute, der zu einem der schönsten deutschen Parks führt, dem Fürst-Pückler-Park mit seinen alten Bäumen und fantastischen Sichtachsen, auch er ist ein Stück von Cottbus. In ihrem Film beschreibt Katrin Teubner die Stadt zwischen Wasserläufen und Kohlelöchern, die nicht nur wegen ihrer köstlichen Baumkuchen eine Reise wert ist.



Copyrigth © 2006 by FineArtReisen Die vorliegende Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung von FineArtReisen urheberrechtswidrig und daher strafbar.