Datum: 24.05.2006

Quelle: MDR Fernsehen


TV-Tipp: MDR 25.05.06 15.55 Uhr - Neuer Glanz im Bäderdreieck
Ein Streifzug durch Marienbad, Franzensbad und Karlsbad. Das so genannte Bäderdreieck wurde bereits im achtzehnten Jahrhundert durch seine Wasserheilquellen berühmt. Kaiser und Könige kamen hierher und in ihrem Gefolge die Künstler mit ihren Musen. Die Dokumentation besucht die drei Orte ein Jahr nach dem EU-Beitritt Tschechiens. Was hat sich in den letzten Jahren geändert? Kann das Bäderdreieck an den Glanz der Vergangenheit anknüpfen? Investoren sind da, einer davon ist Jiri Tesar. Der Ingenieur flüchtete während des Prager Frühlings in die Schweiz. Nach Jahren kam er zurück und beschloss, in Marienbad zu investieren. Gemeinsam mit seiner Frau leitet er das Hotel "Villa St. Georg". Seit der Wende ist das Bild der drei Kurorte von deutschen Pensionären geprägt und um an die Glanzzeiten anzuknüpfen, wurde in Franzensbad ein Aquaforum gebaut. Der Ort setzt nach wie vor auf seine heilenden Quellen und Wellness ist auch hier stark im Kommen. Um der Stadt ein neues Image zu geben, sollen schöne junge Frauen jetzt vor der Kulisse der alten Stadt für mehr Gäste werben. Jugendlichkeit und Erotik werden dabei nicht ausgeklammert. Der alte Glanz erstrahlt neu in Karlsbad; hier sind die meisten Reichen unterwegs, den größten Anteil daran haben die Russen. Doch russische Hotelbesitzer sind bei den Einheimischen umstritten, denn es sollen Mafiagelder hinter den schönen Hotelfassaden stecken. Der Zugang zu diesen Hotelbesitzern ist kaum möglich, denn sie schirmen sich ab. Katharina hätte gern einen Job in einem der schönen russischen Hotels, doch das ist nicht möglich. Schon deshalb nicht, weil sie kein Russisch spricht. Die allein erziehende Mutter arbeitet zurzeit in einem privaten Informationsbüro. Die Dokumentation erzählt aus ihrem Alltag in Karlsbad, einer Stadt, in der fast alles glänzt. Ein Film von Elzbieta Zmuda..



Copyrigth © 2006 by FineArtReisen Die vorliegende Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung von FineArtReisen urheberrechtswidrig und daher strafbar.