Sie befinden sich hier:
FineArtReisen -
-
-

Zutaten

  • 5 Holunderblütendolden
  • 300g Erdbeeren
  • 10 Minzblättchen
  • 2 EL Holunderblütensirup
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 1 Flasche Sekt
  • 2 Flaschen Wein
  • 2 EL Zucker

 

FineArtReisen® Artikel Nr. 29488 vom 28.06.2011


Hollerbowle mit Erdbeeren

Zubereitung:

Die benötigten Holunderblüten sollten nicht an einer Straße geerntet werden, da sie nicht gewaschen, sondern nur ausgeschüttelt werden sollten, um etwaige Bewohner zu vertreiben. Da das meiste Aroma im Blütenstaub der Hounderblütendolden sitzt, beschränken Sie ihre Bestrebungen, die Blüten hygienisch zu reinigen also besser auf ein Minimum.

Geben Sie die Blütendolden zusammen mit dem Holunderblütensirup in ein großes Bowlegefäß. Waschen Sie die unbehandelte Zitrone gründlich unter heißem Wasser ab und schneiden Sie sie anschließend samt Schale in Scheiben. Geben Sie die Zitronenscheiben zum Holunder in die Bowleschüssel und begießen Sie alles mit ¼ l Weißwein.

Lassen Sie die Bowle jetzt etwa 2 Stunden an einem kühlen Ort ziehen.

Bereiten Sie währenddessen die restlichen Zutaten vor. Waschen Sie die Erdbeeren je nach Bedarf vorsichtig ab, entfernen Sie den Strunk und schneiden Sie die Früchte in mundgerechte Stücke. Geben Sie die Stückchen in eine Schüssel und zuckern Sie die Erdbeeren leicht ein. Mischen Sie die Erdbeeren und den Zucker vorsichtig, indem Sie mit einer Gabel oder einem Löffel umrühren. Waschen Sie die Minze ebenfalls leicht ab, schütteln sie aus und tupfen sie noch etwas mit einem Küchentuch trocken. Zupfen Sie anschließend die Blätter von den Zweigen.

Nachdem die Bowle lange genug gezogen ist, können Sie die Holunderblütendolden entfernen. Wenn es Ihnen allerdings besser gefällt, die Bowle zusammen mit den dekorativen Blüten zu servieren, spricht auch nichts dagegen.

Geben Sie die gezuckerten Erdbeeren zusammen mit den Minzeblättchen in die Bowle und gießen Sie alles mit dem Sekt und dem übrigen Wein auf.

Falls Sie befürchten, die Bowle könnte zu schnell warm werden, stellen Sie einfach eine ausreichende Menge Eis bereit, damit sich jeder mit seinem eigenen Glas nach Bedarf bedienen kann. Natürlich können Sie die Eiswürfel auch direkt mit in das Bowlegefäß geben, hierbei besteht allerdings die Gefahr, dass die Bowle zu schnell verwässert und trotzdem warm wird.

Servieren Sie die Bowle auf Eis und mit kleinen Spießchen zum Herauspicken der Erdbeerstückchen.

Wenn Sie lieber etwas mehr Erdbeeraroma in Ihrer Bowle mögen, dann ersetzen Sie doch einfach den Holunderblütensirup durch Erdbeersirup oder nehmen Sie von beiden jeweils die Hälfte wenn Sie sich nicht entscheiden können.







Datenschutzerklärung

FineArtReisen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten auf dieser Webseite werden nur im technisch notwendigen Umfang und im Zusammenhang mit den von Ihnen übermittelten Kommentaren erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.

FineArtReisen erhebt und speichert automatisch im Falle des von Ihnen abgegebenen Kommentars die Einträge aus obigen Formular, die IP-Adresse des von Ihnen benutzten Rechners sowie die Uhrzeit der Übermittlung. Diese Daten können unter Zuhilfenahme anderer Datenquellen bestimmten Personen zugeordnet werden. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird seitens FineArtReisen nicht vorgenommen.



Mein Kommentar soll gespeichert und veröffentlicht werden.
Hierzu erkläre ich mein Einverständnis zur Datenschutzerklärung.





Impressum

Copyright © 2006 - 2011 by FineArtReisen®. Die Urheberrechte der vorliegenden Publikation liegen, soweit nicht durch Autorennennung, Quellennachweis oder Bildunterschriften anderweitig angezeigt, bei FineArtReisen®. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, bedarf der schriftlichen Zustimmung des Rechteinhabers. FineArtReisen® ist ein eingetragenes Markenzeichen beim DPMA (Deutsches Patent- und Markenamt). All rights reserved!

Kochrezepte mit der Quellenangabe Rezepte-Wiki unterliegen der Creative-Commons (Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen) und dürfen entsprechend Genutzt und Verbreitet werden.

Anzeigen

 
 
 
AdVert (Content - Werbung)