FineArtReisen® Artikel Nr. 44420 vom 17.09.2011
Quelle:

Franken – Wein.Schöner.Land! Erlebnisreisen zum Frankenwein

Die warme Spätsommersonne taucht die Weinberge in ein sanftes Licht, prall hängen die Trauben an Rebstöcken, die an den Hängen hinauf in den blauen Himmel streben: Jetzt ist in Franken die Zeit der Weinlese gekommen – für viele Weinfreunde ein willkommener Anlass für eine Reise in das Weinland Franken. Viele Ideen für Reisen zum Frankenwein bietet das bislang in Deutschland einzigartige Label „Franken – Wein.Schöner.Land!“. Damit wird der Aufenthalt im Weinland Franken zu einem Gesamterlebnis – hier ist Wein ein Lebensgefühl, das Urlauber mit allen Sinnen nachempfinden können: bei Weinproben und Führungen, bei der Übernachtung und beim Sightseeing.

Zu Gast beim Winzer
Wer seinen Wein von Grund auf kennenlernen möchte und im Urlaub gerne dort übernachtet, wo Wert auf das Besondere gelegt wird, der kann sich in Franken beim Winzer erholen. In der Rubrik „Zu Gast beim Winzer“ stellt „Franken – Wein.Schöner.Land!“ zertifizierte Weingüter vor, in denen Gäste in stilvollem Ambiente übernachten. Nach einer kulinarischen Weinprobe, einer Weinbergsführung – oder am besten für die Dauer des gesamten Urlaubs. Denn wer so viel Leidenschaft in seinen Wein investiert wie die fränkischen Winzer, der möchte diese Leidenschaft gerne teilen.

So bieten die Winzer ihren Gästen zahlreiche Möglichkeiten, Wein, Land und Leute zu entdecken – bei einer Wanderung durch die Weinberge, einer Weinprobe mit fränkischen Delikatessen oder bei kulturellen Veranstaltungen. Nicht nur das macht die Winzerfamilien von „Franken – Wein.Schöner.Land!“ zu perfekten Gastgebern: Denn sie haben in den vergangenen Jahren auf ihren Weingütern Ferienwohnungen und Gästezimmer eingerichtet, die anspruchsvollen Wohnkomfort bieten. Dazu gehört neben  dem Mindeststandard von drei Sternen (nach deutschen Hotel- bzw. Ferienwohnungklassifizierung) auch ein besonderes Ambiente; und selbstverständlich darf auch ein repräsentatives Weinangebot nicht fehlen.

Wein und Architektur
Reizvoll ist oft das Zusammenspiel von Alt und Neu: Fachkundiger Weinanbau und eine optimale Kellertechnik  sind Grundvoraussetzung für die Erzeugung hoher Weinqualitäten, aber auch eine anspruchsvolle Weinarchitektur gewinnt an Bedeutung. Historische Weingüter schmücken sich mit moderner Architektur, die sich harmonisch in die malerischen Altbauten einfügt – und den perfekten Rahmen für Urlaubsgäste, Weindegustationen oder Präsentationen bildet.

Vinotheken mit Mehrwert
Das perfekte Zusammenspiel von Wein und Architektur, von Historie und Moderne erleben Besucher hautnah in den Vinotheken des Weinlandes Franken. Als stilvolle Bühne für edle Weine begeistern sie Architekturfans genauso wie Weinfreunde: Beim Probeschlückchen staunt man über die Harmonie von Sichtbeton und altem Holz, von Naturstein, Glas, Stahl – und Wein.

Mehrwert bietet beim Vinothekenbesuch nicht nur aufsehenerregende Architektur: Die Vinothek in Dettelbach beispielsweise ist Teil des Kultur- und Kommunikationszentrum (KuK). Vier Gebäude vereint das KuK – „Stein-Haus“ und „Glas-Haus“ sind die modernen Komponenten, das mittelalterliche Baumannshaus und ein ehemaliges, restauriertes  Silo die historischen – und vier Funktionen: Das KuK ist Stadtbibliothek, Museum, Vinothek und Tourist-Information.

Die Vinotheken sind aber vor allem hervorragende Anlaufstellen, um sich mit dem Angebot vor Ort vertraut zu machen. Im „Weinforum Franken“ in Eibelstadt etwa warten 72 verschiedene Weine und Seccos von 18 Winzern auf ihre Entdeckung, in der Vinothek Iphofen präsentieren 20 Winzer ihre Spitzenerzeugnisse. Die Infovinothek Sommerach bietet in dem malerischen Weindorf neben Weinverkostungen unter anderem auch Weinerlebnisführungen an.

Weinkultur erleben
In der Weinschule des „Weinreichs“ in Sommerach kann man bei Seminaren und Vorträgen auch seinen Wissensdurst löschen – das ist exemplarisch für das Weinland Franken. Denn „Franken – Wein.Schöner.Land!“ vereint Weindozenten und Gästeführer, die auf hohem Niveau die ganze Welt rund um Weinbau, Weingenuss und Weinkultur vermitteln: bei Wanderungen durch die Weinberge, Weinseminaren oder historischen Rundgängen durch romantische Winzerdörfer.

Weinkultur ist aber auch, den Frankenwein beim traditionellen Weinfest auf dem Dorfplatz zu genießen. Im Herbst feiert man in vielen Weinorten die „Letzte Fuhre“, das symbolische Ende der Weinlese: bei Bremser (fränkisch für Federweißer) und Zwiebelkuchen etwa in Iphofen (8. Oktober 2011) oder Wiesenbronn (16. Oktober 2011).

Daneben machen das ganze Jahr über zahlreiche hochkarätigen Events, beispielsweise die „Würzburger Barockfeste“, die Reise zum Frankenwein zum unvergesslichen Erlebnis. Dieses Jahr findet erstmals die „Fränkische Weinmesse“ in Bad Kissingen statt: Im prachtvollen Regentenbau von Bad Kissingen präsentieren vom 11. bis 13. November 2011 über 50 fränkische Winzer ihre erlesenen Weine. Und am 15. Oktober 2011 genießt man auf Schloss Eyrichshof in Burgpreppach zunächst klassische Musik in hoher Qualität – und anschließend im festlich dekorierten Saal 4-Gänge-Menü mit Weinen vom Fürstlich Castell`schen Domänenamt.

Kulinarisches zum Wein
Die bewährte Verbindung von Kulinarik und Wein wird bei „Franken – Wein.Schöner.Land!“ auf vielfältige Weise zelebriert. Neben den großen weinkulinarischen Veranstaltungen sind es oft einfache Dinge, die begeistern – wie die typisch fränkischen Heckenwirtschaften: Früher wurden noch Scheunen, das Wohnzimmer oder gar das private Schlafzimmer ausgeräumt, um für eine begrenzte Zeit den Gast mit eigenen Weinen und fränkischer Hausmannskost zu bewirten. Heute sind Frankens Heckenwirtschaften ein Highlight für alle, die es bodenständig und ehrlich mögen – im Oktober haben die Heckenwirtschaften Hochsaison.

Wie überhaupt der Herbst aus einem Füllhorn regionaler Genüsse schöpfen kann, die hervorragend zu den feinen fränkischen Weinen passen. Gerade die Rotweine harmonieren wunderbar mit einer weiteren fränkischen Spezialität: Wild aus heimischen Wäldern. Die kulinarische Entdeckungsreise wird hier zum delikaten Pirschgang, wenn Fasan, Rebhuhn, Hase, Wildschwein und Hirsch den Herbst auf den Speisekarten einläuten, gerne auch verfeinert mit frischen Pilzen, Obst, Nüssen und Maronen.

Frankenwein – eine genussvolle Pyramide
Das in enger Zusammenarbeit zwischen dem Tourismusverband Franken e.V., dem Fränkischen Weinbauverband und der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau erarbeitete Konzept „Franken – Wein.Schöner.Land!“ setzt in allen Bereichen auf ausgezeichnete Qualität. Vorgestellt werden beispielsweise Winzer und Weingüter, die mit dem Bayerischen Staatsehrenpreis, dem Internationalen Silvanerpreis, beim Wettbewerb „Best of Gold“ des Fränkischen Weinbauverbands oder mit internationalen Preisen ausgezeichnet wurden.

Seinen Lieblingswein in Franken findet bei dieser Auswahl jeder – eine Orientierungshilfe ist die Qualitätspyramide von „Franken – Wein.Schöner.Land!“: Sie teilt die Weine der teilnehmenden Winzer in drei Genusskategorien ein. Als „Neues Franken“ lernt man unkomplizierte, fruchtig frische Weine kennen, die Spaß machen. Meist werden diese Weine aus der Bordeauxflasche oder dem weißen Bocksbeutel eingeschenkt.

Im grünen Bocksbeutel kommt „Klassisches Franken“ daher – diese Weine sind perfekte Essensbegleiter und zeigen die ganze Vielfalt der fränkischen Lagen. Nicht überall bekommt man die Schätze der Kategorie „Großes Franken“, die für höchste Ansprüche steht. Zu den Sorten zählen Silvaner, Riesling, Burgunder und natürlich edelsüße Weine, abgefüllt je nach Weinsorte im dunklen Bocksbeutel oder der bauchigen Burgunderflasche.



Weitere Informationen: www.franken-weinland.de




Datenschutzerklärung

FineArtReisen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten auf dieser Webseite werden nur im technisch notwendigen Umfang und im Zusammenhang mit den von Ihnen übermittelten Kommentaren erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.

FineArtReisen erhebt und speichert automatisch im Falle des von Ihnen abgegebenen Kommentars die Einträge aus obigen Formular, die IP-Adresse des von Ihnen benutzten Rechners sowie die Uhrzeit der Übermittlung. Diese Daten können unter Zuhilfenahme anderer Datenquellen bestimmten Personen zugeordnet werden. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird seitens FineArtReisen nicht vorgenommen.



Mein Kommentar soll gespeichert und veröffentlicht werden.
Hierzu erkläre ich mein Einverständnis zur Datenschutzerklärung.





Impressum

Copyright © 2006 - 2011 by FineArtReisen. Die Urheberrechte der vorliegenden Publikation liegen, soweit nicht durch Autorennennung, Quellennachweis oder Bildunterschriften anderweitig angezeigt, bei FineArtReisen. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, bedarf der schriftlichen Zustimmung des Rechteinhabers. FineArtReisen ist ein eingetragenes Markenzeichen beim DPMA (Deutsches Patent- und Markenamt). All rights reserved!

Anzeigen

 
 
 
AdVert (Content - Werbung)