Zutaten

Taubenbrüstchen

  • 6 Taubenbrüstchen
  • 300 g Meersalz
  • 200 g Rohrzucker
  • 8 g Pfefferkörner
  • 8 g Senf
  • 2 Stück Nelken
  • 6 g Pimentkörner
  • 5 g Thymian
  • 30 g Fenchelsamen
  • 2 Stück Lorbeerblätter
  • 8 g Wacholderbeeren
  • 8 g Korianderkörner
  • 10 g Sternanis

Geeiste Birnenwürfel

  • 300 g grobe Birnenwürfel
  • 1 Limette
  • ca. 80 g Rohrzucker

Sellerie-Meerrettichmousse

  • 150 g Knollensellerie
  • 150 g Staudensellerie
  • 25 g Butter
  • 100 g Schalottenbrunoise (sehr fein gewürfelte Schalotten)
  • 100 ml Weißwein
  • 300 ml Geflügelfond
  • 300 ml Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Zucker
  • frischer Meerrettich
  • 5 Blatt Gelatine
  • 150 g geschlagene Sahne

Marinierte rote Beete

  • 6 kleine
  • gekochte Knollen rote Beete
  • hellen Balsamico
  • Walnussöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker



FineArtReisen® Artikel Nr. 47010 vom 25.10.2011
Quelle: ds-press

Gebeizte Taubenbrust auf Sellerie-Meerrettichmousse

von Sven Kürschner, Küchenchef im „Sonnenhof“ in Lautenbach

„Die Kombination von Rote Beete und Meerrettich ist ein Klassiker, der gut zu Wild sowie auch zur Taube passt. Doch ich wollte diesen Klassiker einmal neu interpretieren“, erklärt Sven Kürschner, Küchenchef im Sonnenhof  im mittelbadischen Lautenbach. Gebeizte Taubenbrust auf Sellerie-Meerrettichmousse und rote Beete Carpaccio mit geeisten Birnenwürfeln und Nüssen heißt diese Gourmetkreation. In der Tat bilden die etwas erdigen Komponenten von roter Beete und Meerrettich eine großartige Geschmackskombination mit dem kräftig schmeckenden Taubenfleisch, wobei die geeisten Birnen und Nüsse kleine geschmackliche Zwischenhöhepunkte liefern. Alles zusammen eine kräftige eher winterliche Kombination.
 

Gebeizte Taubenbrüstchen - damit schon zwei Tage vorher beginnen, denn diese müssen 36 Stunden in der Beize durchziehen. Zuerst alle Gewürze bis auf Zucker und Salz fein mixen, dann die Mischung mit Zucker und Salz abschmecken. Damit den Boden einer Form großzügig bestreuen, die Taubenbrüste darauf legen und abgedeckt im Kühlschrank 36 Stunden ruhen lassen. Zum Braten aus der Beize herausnehmen, mit kaltem Wasser abspülen, in einer Pfanne langsam und gleichmäßig auf der Hautseite anbraten sowie bis zum Anrichten bei 70° C im Ofen ziehen lassen.
 
Geeiste Birnenwürfel
Die Birnen von Schale und Kerngehäuse befreien, in 1x1 cm große Würfel schneiden und 30 Sekunden in kochendem Wasser blanchieren. In einer hitzebeständigen Form bestreut mit dem Rohzucker bei 160° C 40 Minuten mit Folie abgedeckt in den Ofen geben. Nach dem Abkühlen mit dem Abrieb und Saft der Limette abschmecken und in einer mit Klarsichtfolie ausgelegten Form einfrieren.
 
Sellerie-Meerrettichmousse
Das Gemüse klein schneiden, in der Butter glasig anschwitzen, mit Weißwein ablöschen, ein wenig einkochen lassen, mit dem Gemüsefond aufgießen und eine halbe Stunde köcheln lassen. Je nach Geschmack Meerrettich zugeben und würzen, nochmals zehn Minuten köcheln lassen, dann mixen und durch ein feines Sieb passieren. Die Gelatine im kalten Wasser einweichen und in der noch warmen Suppe auflösen. Alles auf Eis kalt rühren und die geschlagene Sahne unterheben. Nun das Mousse in einer flachen Form kaltstellen, die man am besten vorher mit Klarsichtfolie auslegt. Wenn die Masse fest ist, mit Hilfe eines Ausstechrings in der gewünschten Größe portionieren.

Marinierte rote Beete
Einfach die rote Beete mit Hilfe einer Aufschnittmaschine in dünne Scheiben schneiden sowie Salz, Pfeffer, Zucker, Balsamico und Walnussöl in eine Vinaigrette verwandeln.
 
Zum Anrichten die rote Beete durch die Vinaigrette ziehen und kreisförmig auf den sechs Tellern drapieren, das ausgestochene Sellerie-Meerrettichmousse mittig auf dem rote Beete Carpaccio platzieren und die geeisten Birnenwürfel verteilen. Nun die lauwarmen Taubenbrüstchen fächerförmig tranchieren und auf das Mousse setzen. Zur Dekoration mit Kresse, Friseespitzen und Walnusskernen garnieren.

Bild und Text: Dieter Simon



Weitere Informationen: www.sonnenhof-lautenbach.de




Datenschutzerklärung

FineArtReisen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten auf dieser Webseite werden nur im technisch notwendigen Umfang und im Zusammenhang mit den von Ihnen übermittelten Kommentaren erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.

FineArtReisen erhebt und speichert automatisch im Falle des von Ihnen abgegebenen Kommentars die Einträge aus obigen Formular, die IP-Adresse des von Ihnen benutzten Rechners sowie die Uhrzeit der Übermittlung. Diese Daten können unter Zuhilfenahme anderer Datenquellen bestimmten Personen zugeordnet werden. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird seitens FineArtReisen nicht vorgenommen.



Mein Kommentar soll gespeichert und veröffentlicht werden.
Hierzu erkläre ich mein Einverständnis zur Datenschutzerklärung.





Impressum

Copyright © 2006 - 2011 by FineArtReisen®. Die Urheberrechte der vorliegenden Publikation liegen, soweit nicht durch Autorennennung, Quellennachweis oder Bildunterschriften anderweitig angezeigt, bei FineArtReisen®. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, bedarf der schriftlichen Zustimmung des Rechteinhabers. FineArtReisen® ist ein eingetragenes Markenzeichen beim DPMA (Deutsches Patent- und Markenamt). All rights reserved!

Kochrezepte mit der Quellenangabe Rezepte-Wiki unterliegen der Creative-Commons (Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen) und dürfen entsprechend Genutzt und Verbreitet werden.

Anzeigen

 
 
 
AdVert (Content - Werbung)