FineArtReisen® Artikel Nr. 98395 vom 02.08.2013
Quelle: Museum - Deutsches Museum München

Deutsches Museum im September 2013

bis 6. Januar 2014
Das Gelbe vom Ei – eine Ausstellung über das Essen
Vom Frühstück bis zum Abendessen beschäftigt sich jeder täglich mehr oder weniger bewusst mit dem Thema Essen – daher greifen wir in der Sonderausstellung »Das Gelbe vom Ei« verschiedene Aspekte rund um die Themen Ernährung und Lebensmittel auf. Die große Vielfalt an Lebensmitteln, die uns heute zur Verfügung steht, wird in einer Großinszenierung präsentiert, die sowohl alltägliche aber auch ungewöhnliche Exponate beinhaltet. Denn wer weiß beispielsweise, was ein Astronaut zu essen bekommt? Die Ausstellung geht sowohl auf technische Prozesse in der Lebensmittelindustrie ein, wie auch auf Methoden, die im Haushalt angewandt werden. So kann sich der Besucher darüber informieren wie Lebensmittel konserviert werden, industriell etwa mittels Gefriertrocknung oder im Haushalt z.B. durch das Einmachen. Außerdem lernt man Wissenswertes über Getreide und über die Kulturgeschichte unseres Grundnahrungsmittels Brot. Beim Ausstellungsbesuch erfährt man, wie unsere Nahrung zusammengesetzt ist und wie sie auf den menschlichen Körper wirkt. Medienstationen und interaktive Elemente animieren dazu, selbst aktiv zu werden: Sport wird im Zusammenhang mit dem Thema Ernährung oft genannt – daher gibt es in der Ausstellung ein
interaktives Kalorien-Fahrrad, bei dem man ausprobieren kann wie lange man braucht, um die Kalorien eines Pizzastückes wieder zu verbrennen.

Zur Sonderausstellung gibt es ein umfangreiches Begleitprogramm mit Führungen, Familientagen sowie Vortrags- und Diskussionsrunden. Im Schulklassenprogramm »Vom Getreide zum Brot“ wird in Theorie und Praxis vermittelt, welche Getreidesorten es gibt, wie Getreide mahlen funktioniert und wie aus Getreide fertiges Brot entsteht.

Die Ausstellung wird vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) gefördert, das Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) im Ressort des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten ist Partner.


bis 30. Dezember 2013
Chemie in Freizeit und Sport
Das Deutsche Museum zeigt als Vorschau auf die neue Chemie-Dauerausstellung den Themenbereich „Chemie in Freizeit und Sport“ bereits vorab. Wir zeigen, welche chemischen Moleküle moderne Freizeitjacken wasserdicht, aber atmungsaktiv machen, welche Materialen in Sportschuhen heute die Gelenke der Sportler schützen und wie Klebstoffe die einzelnen Schichten eines Skis zusammenhalten. Die Chemie hilft hier, Material und damit Gewicht zu sparen, dauerhafte und zuverlässige Ausrüstungsgegenstände zu produzieren und – nicht zuletzt – all diese Gegenstände mit leuchtenden, beständigen Farben zu versehen. Wir präsentieren die Chemie der Kunststoffe, Chemiefasern, Farbmittel und Klebstoffe und erklären die Funktionsweise der beteiligten Moleküle.


Fr 06.09.2013 15.00 Uhr
Bibliotheksrecherche am Computer – Tipps und Tricks
Sie möchten wissen, wie Sie Ihre Literaturrecherche verbessern können, z.B. die Schlagwortsuche effektiv nutzen nach Zeitschriftenaufsätzen recherchieren, übergeordnete Kataloge und Bibliografien einbeziehen etc.?
Dann sind Sie hier richtig. Die Veranstaltung baut auf die Einführung »Bibliotheksrecherche am Computer – von Grund auf erklärt« auf, kann aber von jedem Interessierten besucht werden
Anmeldung ist nicht erforderlich
Information: Benedikt Marchand, 089 / 21 79 - 226,
b.marchand@deutsches-museum.de
Treffpunkt: Foyer der Bibliothek des Deutschen Museums


Di 17.09.2013 14.00 Uhr
Sondervorführung Glasblasen im Deutschen Museum
Montagetechnik
Ein kompliziertes Verfahren, bei dem der Glasbläser verschiedenfarbige Gläser miteinander verbindet und so Gefäße mit aufwendigen, ineinander verschlungenen Dekoren
herstellen kann. (Dauer ca. 45 Min.)


Mi 25.09.2013 19.00 Uhr
Wissenschaft für jedermann in Zusammenarbeit mit dem Munich-Centre for Advanced Photonics
Enttarnt: Photonen und Neutronen enthüllen die Geheimnisse von Materialien
Dr. Julia Herzen, Institut für Werkstoffforschung, Helmholtz-Zentrum Geesthacht
Ort: Ehrensaal des Deutschen Museums; Abendkasse ab 18.00 Uhr.
Einlass 18.30 Uhr; Reservierung Montag, Dienstag, Mittwoch 9.00 bis 16.00 Uhr: Tel. 089 / 2179 – 221


Sa 28.09.2013 13.00 – 16.45 Uhr
Ort: Deutsches Museum, Museumsinsel 1
Wissenschaftler sein für einen Tag
Für Mädchen ab 14 Jahren
Teilnehmerzahl begrenzt; Anmeldung unter www.forschen.tumlab.de


So 29.09.2013 11.00 – 12.000 Uhr
Vortrag im Deutschen Museum
Vermeidung von Lebensmittelverlusten in Bayern
Vortrag Dr. Malte Rubach, Projektleiter Wissenschaft am KErn
Das Thema Lebensmittelverschwendung hat in den letzten Jahren weltweit zunehmend an Bedeutung gewonnen. Das das Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) hat daher gemeinsam mit der Universität Stuttgart in einer Studie im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) die Lebensmittelverluste über die gesamte Wertschöpfungskette hin in Bayern erfasst.
Der Vortrag stellt die Situation in Bayern dar und setzt sie in einen Bezug zu bundesweiten Erhebungen. Schließlich werden die abgeleiteten Lösungsansätze vorgestellt, um auf der jeweiligen Wertschöpfungsstufe den Verlust von Lebensmitteln zu reduzieren.
In Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) im Ressort des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft
und Forsten (StMELF).
Ort: Forum Zentrum neue Technologien



Weitere Informationen: www.deutsches-museum.de




Datenschutzerklärung

FineArtReisen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten auf dieser Webseite werden nur im technisch notwendigen Umfang und im Zusammenhang mit den von Ihnen übermittelten Kommentaren erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.

FineArtReisen erhebt und speichert automatisch im Falle des von Ihnen abgegebenen Kommentars die Einträge aus obigen Formular, die IP-Adresse des von Ihnen benutzten Rechners sowie die Uhrzeit der Übermittlung. Diese Daten können unter Zuhilfenahme anderer Datenquellen bestimmten Personen zugeordnet werden. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird seitens FineArtReisen nicht vorgenommen.



Mein Kommentar soll gespeichert und veröffentlicht werden.
Hierzu erkläre ich mein Einverständnis zur Datenschutzerklärung.





Impressum

Copyright © 2006 - 2013 by FineArtReisen. Die Urheberrechte der vorliegenden Publikation liegen, soweit nicht durch Autorennennung, Quellennachweis oder Bildunterschriften anderweitig angezeigt, bei FineArtReisen. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, bedarf der schriftlichen Zustimmung des Rechteinhabers. FineArtReisen ist ein eingetragenes Markenzeichen beim DPMA (Deutsches Patent- und Markenamt). All rights reserved!

Anzeigen

 
 
 
AdVert (Content - Werbung)