Archiv FLM Glentleiten

FineArtReisen® Artikel Nr. 98407 vom 02.08.2013
Quelle: Museum - Freilichtmuseum Glentleiten

Bis 15. August 2013 Köhlerwoche im Freilichtmuseum Glentleiten

Seit Sonntag, 4. August, schwelt er wieder, der Kohlenmeiler im Freilichtmuseum Glentleiten. Die diesjährige Köhlerwoche beginnt jedoch schon am Freitag, 2. August; dann treffen die Köhler aus Bad Kohlgrub ein und beginnen mit dem Aufbau. Bis zum 15. August werden sie stets vor Ort sein, um das gezielte Verschwelen des Holzes zu Kohle zu überwachen und den Besuchern des Museums zu erklären, was es mit dem Köhlerleben auf sich hat und wozu der mühsam gewonnene Brennstoff gut ist.

Das Verschwelen von Holz in einem Meiler, einem meist kegelförmig aufgebauten Rundhaufen aus langen Holzscheiten, gilt als die älteste Methode, Holzkohle zu gewinnen. Sie war schon in der Antike bekannt. Aus einem Ster Buchenholz entstehen nach der gezielten Verbrennung ohne Sauerstoffzufuhr etwa 90 kg Holzkohle. Im Meiler selbst sollten währenddessen etwa 400° bis 500° C Grad herrschen; so verbrennen die leichtflüchtigen Bestandteile des Holzes.

Nicht nur in Oberbayern hingen Holzkohle und Eisen eng zusammen. Ohne den Energieträger Kohle konnte Eisen weder verhüttet noch verarbeitet werden. Hauptabnehmer des Produkts waren deshalb Eisenhütten wie die Maximilianhütte in Bergen (1561-1932).

Die geernete Holzkohle kann einige Tage nach der Köhlerwoche im Übrigen an der Glentleiten erworben werden. Wer einmal damit seinen Grill schürte, schwört darauf, heißt es in Fachkreisen.



Weitere Informationen: www.glentleiten.de




Datenschutzerklärung

FineArtReisen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten auf dieser Webseite werden nur im technisch notwendigen Umfang und im Zusammenhang mit den von Ihnen übermittelten Kommentaren erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.

FineArtReisen erhebt und speichert automatisch im Falle des von Ihnen abgegebenen Kommentars die Einträge aus obigen Formular, die IP-Adresse des von Ihnen benutzten Rechners sowie die Uhrzeit der Übermittlung. Diese Daten können unter Zuhilfenahme anderer Datenquellen bestimmten Personen zugeordnet werden. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird seitens FineArtReisen nicht vorgenommen.



Mein Kommentar soll gespeichert und veröffentlicht werden.
Hierzu erkläre ich mein Einverständnis zur Datenschutzerklärung.





Impressum

Copyright © 2006 - 2013 by FineArtReisen. Die Urheberrechte der vorliegenden Publikation liegen, soweit nicht durch Autorennennung, Quellennachweis oder Bildunterschriften anderweitig angezeigt, bei FineArtReisen. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, bedarf der schriftlichen Zustimmung des Rechteinhabers. FineArtReisen ist ein eingetragenes Markenzeichen beim DPMA (Deutsches Patent- und Markenamt). All rights reserved!

Anzeigen

 
 
 
AdVert (Content - Werbung)