Copyright Foto Krpel: Claudia Czellnik CC Werbung

FineArtReisen® Artikel Nr. 98422 vom 02.08.2013
Quelle: FVA D Schleswig-Holstein - Fehmarn

Ostseeinsel Fehmarn lädt zum Kröpelfest

Hommage an die kleine, runde Inselspezialität aus Hefe

Beim Kröpelfest am 28. August 2013 in Petersdorf auf Fehmarn dreht sich wieder alles um Kröpel. Die kleinen, runden, in Fett gebackenen Hefekugeln hatten in früheren Zeiten ausschließlich zur Weizenernte Saison. Sie dienten der Versorgung aller an der Ernte Beteiligten und wurden großzügig auch an die Dorfgemeinschaft, Verwandte und Bekannte verteilt. Noch heute führen viele Höfe, auch im Hinblick auf ihre Gäste, diese Tradition fort. Seit 2003 ist das alljährliche Kröpelfest eine feste Größe im Veranstaltungskalender Fehmarns. Die Landfrauen des Verkehrsvereins Westfehmarn backen die süße Inselspezialität direkt vor Ort, so dass der Duft von bis zu 1.500 Kröpeln in der Luft liegt. Livemusik und kleine Verkaufsstände für Silber- und Steinschmuck, Holzarbeiten, dänische Mode oder auch Rapskissen runden das Fest ab. Für Kinder gibt es ein Spielemobil mit Hüpftieren, Geschicklichkeitsspielen, Glücksrad u.v.m. Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung in Haltermanns Scheune, Hauptstraße 32, Petersdorf verlegt. Ganzjährig genießen kann man Kröpel heute in den zahlreichen (Hof-)Cafés Fehmarns.


Rezept Fehmarnsche Kröpel zum Selbermachen (für ca. 70 Stück)
1 l Milch, 100 g Butter, 1 Prise Salz, 1 Prise Kardamom (optional) zum Kochen bringen.
270 g Hartweizengrieß hineinrühren und zum Kloß abbacken.
Vom Herd nehmen und nacheinander 6 bis 7 Eier in den heißen Teig rühren.
Nach dem Abkühlen die Grießmasse mit 500 g Weizen (fein gemahlen) und 100 g Zucker, dem Saft einer Zitrone und 2 Würfel Hefe (80 g) verrühren.
Den Teig 20 Minuten gehen lassen, erneut kneten und inzwischen 2 kg Biskin (Frittierfett oder Öl) auf ca. 170 °C erhitzen. 1 TL Essig ins Fett geben, das mildert den Backgeruch. Mit einem Eisportionierer oder Teelöffel kleine Bällchen abstechen (ca. 8 pro Backgang) und von jeder Seite ca. 2 Minuten backen. Dann auf einem Gitter kurz abtropfen lassen und in Zucker wälzen.

Rezept entnommen aus:
…eine Prise Frühlingsluft bis Weihnachtsduft
Kochen und Backen macht Spaß mit dieser gesunden Mischung aus ländlicher und moderner Küche
Gesammelt und ausprobiert von Doris Weiland
Detlef-Verlag



Weitere Informationen: www.fehmarn.de




Datenschutzerklärung

FineArtReisen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten auf dieser Webseite werden nur im technisch notwendigen Umfang und im Zusammenhang mit den von Ihnen übermittelten Kommentaren erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.

FineArtReisen erhebt und speichert automatisch im Falle des von Ihnen abgegebenen Kommentars die Einträge aus obigen Formular, die IP-Adresse des von Ihnen benutzten Rechners sowie die Uhrzeit der Übermittlung. Diese Daten können unter Zuhilfenahme anderer Datenquellen bestimmten Personen zugeordnet werden. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird seitens FineArtReisen nicht vorgenommen.



Mein Kommentar soll gespeichert und veröffentlicht werden.
Hierzu erkläre ich mein Einverständnis zur Datenschutzerklärung.





Impressum

Copyright © 2006 - 2013 by FineArtReisen. Die Urheberrechte der vorliegenden Publikation liegen, soweit nicht durch Autorennennung, Quellennachweis oder Bildunterschriften anderweitig angezeigt, bei FineArtReisen. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, bedarf der schriftlichen Zustimmung des Rechteinhabers. FineArtReisen ist ein eingetragenes Markenzeichen beim DPMA (Deutsches Patent- und Markenamt). All rights reserved!

Anzeigen

 
 
 
AdVert (Content - Werbung)