Bildquelle: Jrg HARTWIG

FineArtReisen® Artikel Nr. 170089 vom 26.02.2016
Quelle: FVA Frankreich - Vende

Gebürtige Deutsche präsentieren in Videos die Vendée

Vier gebürtige Deutsche präsentieren jetzt in Videos ihre neue Wahlheimat: die Vendée an der französischen Atlantikküste. Die kurzen Filme mit dem Titel „Verliebt in die Vendée“, sind auf der Internetseite des Tourismusamtes zu sehen. Claudia, Maylis, Carl und Karl sind nur einige der vielen Deutschen, denen es an der Atlantikküste so gut gefiel, dass sie blieben.

Claudia Laumel kommt aus Braunschweig. Seit mehr als 20 Jahren wohnt sie in Saint Gilles Croix de Vie. Sie arbeitet im Tourismus und ist auch als Übersetzerin tätig. In der Vendée gefallen ihr besonders die weiten Landschaften, die Natur und natürlich der Ozean. Wandern und lange Strandspaziergänge empfiehlt sie und Radfahren auf dem mit über 1.100 km größten Radwegenetz Frankreichs. „Die Vendée birgt aber auch jahrhundertealte Traditionen und unzählige geschichtsträchtige Orte im sogenannten Bocage (Hinterland)“ betont Claudia.

Carl Ribow wurde in Hamburg geboren. Er ist mit einer Französin verheiratet. Zunächst lebte das Paar in Deutschland, doch dann zog es beide in die Vendée. Hier haben sie ein Schloss im Hinterland gekauft und in zehnjähriger Arbeit restauriert. „Die Vendée ist ein sehr gastfreundliches Land“ weiß Carl. Ihr Schloss befindet sich ganz in der Nähe zum Puy du Fou. Das ist ein riesiger Freizeitpark zum Thema Geschichte, mit einer Vielzahl von Shows für die ganze Familie und atemberaubenden Nachtvorstellungen. Und zum Meer ist es auch nicht sehr weit.

Karl Willy Schwibbe ist in die Lüfte gegangen. Der Deutsche hatte sich in Land und Leute der Vendée verliebt. Dann machte er in Frankreich seine Fluglizenz und bietet jetzt bei La Tranche sur Mer Rundflüge für Touristen an. Aus der kleinen Sportmaschine erleben die Gäste die Vendée aus der Vogelperspektive.

Maylis de Barry ist zweisprachig Deutsch-Französisch aufgewachsen. Die junge Frau ist von der Insel Noirmoutier begeistert und sie kommt jedes Jahr dorthin. Besonders interessant findet sie die Salzgärten. Aber natürlich machen auch die vielen Strände den Reiz der Insel aus. Maylis lobt die gute Küche der Vendée, die vor allem durch Meeresfrüchte besticht. Das Klima ist mild und sonnig, und die Vendée ist die Familiendestination schlechthin.



Weitere Informationen: www.vendee-tourismus.de




Datenschutzerklärung

FineArtReisen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten auf dieser Webseite werden nur im technisch notwendigen Umfang und im Zusammenhang mit den von Ihnen übermittelten Kommentaren erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.

FineArtReisen erhebt und speichert automatisch im Falle des von Ihnen abgegebenen Kommentars die Einträge aus obigen Formular, die IP-Adresse des von Ihnen benutzten Rechners sowie die Uhrzeit der Übermittlung. Diese Daten können unter Zuhilfenahme anderer Datenquellen bestimmten Personen zugeordnet werden. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird seitens FineArtReisen nicht vorgenommen.



Mein Kommentar soll gespeichert und veröffentlicht werden.
Hierzu erkläre ich mein Einverständnis zur Datenschutzerklärung.





Impressum

Copyright © by FineArtReisen. Die Urheberrechte der vorliegenden Publikation liegen, soweit nicht durch Autorennennung, Quellennachweis oder Bildunterschriften anderweitig angezeigt, bei FineArtReisen. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, bedarf der schriftlichen Zustimmung des Rechteinhabers. FineArtReisen ist ein eingetragenes Markenzeichen beim DPMA (Deutsches Patent- und Markenamt). All rights reserved!

Anzeigen

 
 
 
AdVert (Content - Werbung)