FineArtReisen® Artikel Nr. 186206 vom 05.11.2016
Quelle: FVA D Sachsen

Dresden und sein Christstollen

Man könnte meinen, ein süßer aromatischer Duft liegt in der Vorweihnachtszeit über ganz Dresden. Woher dieser kommt? Aus 125 Backstuben im Gebiet des Dresdner Stollenschutzverbandes. Bereits seit Ende Oktober laufen hier die Öfen auf Hochtouren. Hergestellt wird Sachsens wohl bekannteste Köstlichkeit: der Dresdner Christstollen – rund vier Millionen waren es im vergangenen Jahr.

Und obwohl die Backöfen ab jetzt nicht mehr auskühlen, investieren die Stollenbäcker jedes Jahr viel Zeit um zu zeigen, wie lebendig Handwerk und Tradition in Dresden sind: In speziellen Backkursen zum Beispiel gewähren sie Stollenliebhabern einen Blick hinter die Kulissen des Traditionsgebäcks. Aber Achtung! Wer teilnimmt, sollte vor allem eines haben: ordentlich Kraft in den Fingern, denn Stollenbacken ist keine ganz so leichte Angelegenheit. Ob mit den Kollegen oder ganz in Familie – in vielen Backstuben wird das Stollenbacken zum Erlebnis.

Klar, dass auch das Highlight in der Dresdner Vorweihnachtszeit mit dem Dresdner Christstollen zu tun hat: Für das Stollenfest am 3. Dezember fertigen die Bäcker und Konditoren des Schutzverbandes Dresdner Stollen e. V. einen mehrere Tonnen schweren Riesenstollen. Über 500 Akteure sammeln sich dann im Herzen der barocken Altstadt zum großen Festumzug. Angeführt vom Dresdner Stollenmädchen, der Repräsentantin der Marke Dresdner Christstollen und Schirmherrin des Festes, zeigen 24 aufwändig gestaltete Umzugsbilder die Geschichte des Dresdner Traditionsgebäcks. Entlang der schönsten Sehenswürdigkeiten der Landeshauptstadt führt die Umzugsroute vom Schloßplatz zum Striezelmarkt. Mit dem 1,60 Meter langen, zwölf Kilogramm schweren Stollenmesser wird der Riesenstollen dort angeschnitten und in tausenden Einzelportionen an die Festbesucher verkauft. Einen Großteil des Erlöses stiftet der Stollenschutzverband für einen guten Zweck sowie die Förderung des Bäckernachwuchses. Wer sein Stück vom Riesenstollen schon gut verpackt in der Tasche hat, sollte unbedingt noch in der Stollenbackstube auf dem Striezelmarkt vorbei schauen. Hier zeigen die erfahrenen Bäckermeister, wie der Dresdner Stollen in Originalgröße hergestellt wird. Kleine Weihnachtsbäcker hingegen laden die Dresdner Stollenbäcker in die Weihnachtsbackstube in der Nähe der Kreuzkirche ein. Hier werden Plätzchen gebacken und bunt verziert.



Weitere Informationen: www.dresdnerstollen.com




Datenschutzerklärung

FineArtReisen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten auf dieser Webseite werden nur im technisch notwendigen Umfang und im Zusammenhang mit den von Ihnen übermittelten Kommentaren erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.

FineArtReisen erhebt und speichert automatisch im Falle des von Ihnen abgegebenen Kommentars die Einträge aus obigen Formular, die IP-Adresse des von Ihnen benutzten Rechners sowie die Uhrzeit der Übermittlung. Diese Daten können unter Zuhilfenahme anderer Datenquellen bestimmten Personen zugeordnet werden. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird seitens FineArtReisen nicht vorgenommen.



Mein Kommentar soll gespeichert und veröffentlicht werden.
Hierzu erkläre ich mein Einverständnis zur Datenschutzerklärung.





Impressum

Copyright © by FineArtReisen. Die Urheberrechte der vorliegenden Publikation liegen, soweit nicht durch Autorennennung, Quellennachweis oder Bildunterschriften anderweitig angezeigt, bei FineArtReisen. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, bedarf der schriftlichen Zustimmung des Rechteinhabers. FineArtReisen ist ein eingetragenes Markenzeichen beim DPMA (Deutsches Patent- und Markenamt). All rights reserved!

Anzeigen

 
 
 
AdVert (Content - Werbung)