FineArtReisen® Artikel Nr. 196618 vom 14.04.2017
Quelle: FVA D Baden-Württemberg

Baden-Württemberg lockt mit Trails, Bikeparks und Touren

Auf dem Mountainbike durch den Süden
Vor genau 200 Jahren drehte Karl Drais, der Erfinder des Fahrrads, in Mannheim seine ersten Runden auf einem hölzernen Zweirad. Seither ist viel passiert: Das Fahrrad hat sich vom Fortbewegungsmittel zum Trendsportgerät entwickelt, nicht zuletzt dank des Mountainbikes. Baden-Württemberg bietet mit seinen abwechslungsreichen Landschaften perfekte Bedingungen für einen sportlichen Ausflug mit dem Rad. Auf knackigen Anstiegen im Schwarzwald und rasanten Abfahrten entlang des Albtraufs finden sich hunderte Kilometer ausgewiesener Strecken. Auch abseits klassischer Touren hat sich im Süden einiges getan: Wer mehr Action bevorzugt, kann sich auf zahlreichen Trails oder auf Schanzen in den Bikeparks austoben. Und auch beim Städtetrip geht’s steil bergab: Stuttgart bietet mit einer eigenen Downhillstrecke Zweiradaction in urbaner Umgebung.

Bikezone Albstadt
Ob Trail, Bikepark oder Rundstrecke – in der Bikezone Albstadt schlagen Bikerherzen höher. Gespickt mit Jumps und Steilkurven, geht es auf dem Mini-Downhill am Tailfinger Schlossberg tausend Meter hinab ins Tal. Der Anspruch „Fahrfreude für alle“ zeigt sich auch bei den verschiedenen Trails. Für Anfänger gibt es Umfahrungen der großen Sprünge und Wallrides, Fortgeschrittene können sich mit voller Geschwindigkeit dem Fahrspaß hingeben. Auf der „Sportrunde“ und der „Wadenbeißer“-Strecke lässt sich die Region um Albstadt erkunden. Abgerundet wird das Angebot mit dem ersten Bikepark auf der Schwäbischen Alb, der dank eines engagierten Teams seit seiner Gründung 2009 kontinuierlich weiterentwickelt wird. Ein Lift bringt die Biker bequem nach oben, von der Bewirtung bis hin zum Fahrradverleih bleiben keine Wünsche offen.

Bike X-ing Schwäbische Alb
Von Tuttlingen bis nach Aalen führt diese Tour – und damit einmal über die ganze Länge der Schwäbischen Alb. Auf rund 370 Kilometern und 9.600 Höhenmetern finden ambitionierte Mountainbiker eine klassische Strecke, die sich am Albtrauf im Norden des Mittelgebirges orientiert. Sie führt vorbei an wichtigen Aussichtspunkten und Sehenswürdigkeiten wie Schloss Lichtenstein, der Nebelhöhle oder den Wasserfällen in Bad Urach. Nach knackigen Aufstiegen können sich die strapazierten Muskeln in der Panoramatherme Beuren etwas Entspannung gönnen.

Bike-Crossing Schwarzwald
Auch der Schwarzwald kann per Velo durchquert werden. Es geht vom Nord- bis in den Südschwarzwald und die verschiedenen Abschnitte der Tour zeigen auf 440 Kilometern alles, was der Schwarzwald landschaftlich zu bieten hat: saftig grüne Täler, sonnige Höhen und weite Sicht über das höchste deutsche Mittelgebirge. Dank digitaler Karte und speicherbaren GPS-Daten können sich Biker einen optimalen Überblick über die insgesamt 16.000 Höhenmeter verschaffen und ihre ganz individuellen Touren zusammenstellen. Wer lieber auf eine geführte Tour zurückgreift, schließt sich einem der Pauschalangebote an. Und für die ganz große Herausforderung können die Bike-Crossing-Strecken auf der Schwäbischen Alb und im Schwarzwald kombiniert werden. Die Tour ist durchgängig beschildert.

Gipfeltrail Hochschwarzwald
Auf schmalen Pfaden geht es bei dieser Tour in zwei Schleifen rund um die höchsten Berge im Schwarzwald. Seit 2015 ist der Gipfeltrail im Hochschwarzwald eröffnet und bietet für alle technischen und konditionellen Ansprüche die passende Etappe: Sportlich als 140 Kilometer lange Tagestour oder gemütlich in kleineren Etappen. Angekommen auf den Gipfeln mit Fernsicht über die Alpen, lassen sich die Strapazen der Aufstiege vergessen. Dazwischen laden Titisee-Neustadt und Hinterzarten, der Feldberg oder Todtnau mit ihren urigen Schwarzwaldhöfen zu einer Rast ein.

Rund um Freiburg
Im Naturpark Südschwarzwald rund um Freiburg ist ein wahres Eldorado für Adrenalinjunkies entstanden. Mit dem „Badish Moon Rising Trail“ und dem „Canadian Trail“ gibt es gleich zwei anspruchsvolle Mountainbike-Strecken, die über eine gemeinsame Strecke verbunden sind und damit mehr als elf Kilometer Fahrvergnügen bieten. Los geht es am beliebten Schauinsland-Gipfel in 1302 Metern Höhe und von dort aus auf halsbrecherischen Trails hinab durch den Naturpark. Zwischen Freiburg und Ebnet verläuft die „Borderline“, eine Downhillstrecke, welche die Bremsen zum Glühen bringt. Vom Gipfel des Rosskopfs aus geht es über 500 Höhenmeter hinab bis ins saftig grüne Tal der Dreisam.

Mountainbiking im Wanderhimmel Baiersbronn
Mitten im Schwarzwald gelegen, ist Baiersbronn vor allem als Sternehochburg und Wanderparadies bekannt. Inzwischen lockt auch ein beispielhaftes Offroad-Gebiet radsportbegeisterte Familien, Trail- und Genussfahrer. Beste Orientierung auf den rund 400 Streckenkilometern verspricht die eigens entwickelte Touren-App mit integrierter Feedback-Funktion: Streckenschäden oder fehlende Beschilderungen können direkt gemeldet und behoben werden. Auch die Jury des Radtourismus-Preises Baden-Württemberg war begeistert: 2017 wurde das Projekt mit dem ersten Platz beim landesweiten Wettbewerb ausgezeichnet.

Downhill Stuttgart
Raus aus dem Museum und ab aufs Mountainbike – in Stuttgart kein Problem. Für Wagemutige steht in der Landeshauptstadt mit dem „Woodpecker-Trail“ eine legale Strecke zur Verfügung, die auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar ist. Vom Stadtteil Degerloch geht es runter bis nach Stuttgart-Heslach, quer durch das Landschaftsschutzgebiet Dornhaldenwald. Insgesamt 27 Hindernisse lassen auf der Abfahrt keine Langeweile aufkommen und sorgen auch beim Städtetrip für eine Portion Action in der freien Natur. Engagierte Helfer kümmern sich darum, dass die Strecke immer gut in Schuss und sicher befahrbar ist.



Weitere Informationen: www.tourismus-bw.de




Datenschutzerklärung

FineArtReisen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten auf dieser Webseite werden nur im technisch notwendigen Umfang und im Zusammenhang mit den von Ihnen übermittelten Kommentaren erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.

FineArtReisen erhebt und speichert automatisch im Falle des von Ihnen abgegebenen Kommentars die Einträge aus obigen Formular, die IP-Adresse des von Ihnen benutzten Rechners sowie die Uhrzeit der Übermittlung. Diese Daten können unter Zuhilfenahme anderer Datenquellen bestimmten Personen zugeordnet werden. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird seitens FineArtReisen nicht vorgenommen.



Mein Kommentar soll gespeichert und veröffentlicht werden.
Hierzu erkläre ich mein Einverständnis zur Datenschutzerklärung.





Impressum

Copyright © by FineArtReisen. Die Urheberrechte der vorliegenden Publikation liegen, soweit nicht durch Autorennennung, Quellennachweis oder Bildunterschriften anderweitig angezeigt, bei FineArtReisen. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, bedarf der schriftlichen Zustimmung des Rechteinhabers. FineArtReisen ist ein eingetragenes Markenzeichen beim DPMA (Deutsches Patent- und Markenamt). All rights reserved!

Anzeigen

 
 
 
AdVert (Content - Werbung)