FineArtReisen® Artikel Nr. 196822 vom 20.04.2017
Quelle: FVA D Bremen

Bremens Sommer für lau

„Umsonst und draußen“ lautet das Sommer-Motto in der Hansestadt Bremen
Die sonnigen Tage werden länger, die dunklen Nächte kürzer. So langsam steigt die Vorfreude auf den Sommer und damit auch auf die Zeit im Freien. Die Nähe zum Fluss und der grünen Natur zeichnet das Leben der Bremer aus. In der wärmsten Jahreszeit bleibt in den Biergärten der Schlachte am Weserufer selten ein Platz frei und auch am Osterdeich reihen sich die Picknickdecken. Wer Bremen im Sommer besucht, der kann nicht nur in den lauen Abendstunden entspannen, sondern auch eine Menge erleben. Die Hansestadt bietet ein buntes Sammelsurium aus Konzerten im Freien, maritimen und kulturelle Festivals, die in Bremen schon lange Tradition sind. Das Reizvolle: Viele Veranstaltungen sind „umsonst und draußen“.

Sommerveranstaltungen „umsonst und draußen“
Das Festival La Strada eröffnet vom 15. bis 18. Juni 2017 den kostenlosen Veranstaltungssommer. Dann zeigen die Stars der Straßenkunst-Szene rund um den Marktplatz ihr Können – unter freiem Himmel und für Zuschauer gratis. Die Darbietungen begeistern zahlreiche Besucher mit einem bunten Programm aus Clownerie, Jonglage, Artistik und Akrobatik. Das Weserwiesenspektakel Breminale bietet vom 5. bis 9. Juli 2017 direkt am Flussufer der Weser eine Mischung aus Live-Musik in großen Zelten, kulinarischen Köstlichkeiten und vielfältigem Kinderprogramm. Leinen los für starke Songs heißt es alljährlich beim Internationalen Festival Mari­tim. Es präsentiert vom 4. bis 6. August Sea-Songs und Shanties aus aller Welt. Geschichts- und Kulturinteressierte kommen im Denkort Bunker Valentin oder im Schuppen Eins auf ihre Kosten – mit freiem Eintritt. Der ehemalige U-Boot-Bunker „Valentin“ im Bremer Norden ist die Hinterlassenschaft eines nationalsozialistischen Rüstungsprojekts und dient heute als Mahnmal und Dokumentationsstätte. Ein kostenloser Rundweg führt entlang der 25 Stationen, bei denen historische Fotos und Aussagen von Zeitzeugen informieren. Im Lagerschuppen „Schuppen Eins“ lebt die Hafen- und Automobilgeschichte mit Händlern und Gastronomie wieder auf. Über sechzig Fahrzeuge aus unterschiedlichsten Jahrzehnten begrüßen Autofans entlang des Boulevards und bringen auch Laien zum Staunen. Ob glänzende Isabella von Borgward, Knutschkugel Fiat 500 oder der kultige VW-Bully – jedes Gefährt erzählt seine ganz eigene Geschichte. Für all diejenigen, die sich während ihres Bremen-Aufenthaltes einfach nur eine kurze Weile von Shopping und Museumsbesuchen, vom Schiffchen fahren und Sightseeing erholen möchten, bietet die Weserpromenade Schlachte eine passende Gelegenheit. Die großen Sitzstufen geben den besten Blick auf das glitzernde Wasser der Weser. Ein ruhiges Vergnügen ist auch die „grüne Oase" der Stadt, der Bremer Bürgerpark. Jogger finden in dem Park ausgezeichnete Trainingsmöglichkeiten und ein ausgedehntes Wegenetz ermöglicht entspannte Spaziergänge, ein kleiner kostenloser Tierpark inklusive.

Nicht nur an Weihnachten gibt es Geschenke
Übrigens: Das Adjektiv „lau“ kommt aus dem jiddischen „lau“ (nichts, ohne), das seinerseits auf das hebräische Wort „lo“ (nein, ohne) zurück zu führen ist. Somit wird „für lau“ im Sinne von „umsonst/kostenlos“ benutzt. Etwas „umsonst“ gibt es auch bei der Hotelbuchung über die Bremer Touristik-Zentrale. 3=2 heißen die Angebote, bei denen von Juni bis August in ausgewählten Hotels drei Nächte gebucht, aber nur zwei Nächte bezahlen werden. Außerdem bekommen die ersten zweihundert Gäste, die telefonisch eine Übernachtung unter dem Stichwort „Sommer für lau“ buchen, eine Kugel leckeres Eis geschenkt. Die neue Website bietet zudem eine Menge Insidertipps und Ideen, die den Aufenthalt an der Weser zum sparsamen Vergnügen machen.



Weitere Informationen: www.bremen-tourismus.de




Datenschutzerklärung

FineArtReisen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten auf dieser Webseite werden nur im technisch notwendigen Umfang und im Zusammenhang mit den von Ihnen übermittelten Kommentaren erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.

FineArtReisen erhebt und speichert automatisch im Falle des von Ihnen abgegebenen Kommentars die Einträge aus obigen Formular, die IP-Adresse des von Ihnen benutzten Rechners sowie die Uhrzeit der Übermittlung. Diese Daten können unter Zuhilfenahme anderer Datenquellen bestimmten Personen zugeordnet werden. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird seitens FineArtReisen nicht vorgenommen.



Mein Kommentar soll gespeichert und veröffentlicht werden.
Hierzu erkläre ich mein Einverständnis zur Datenschutzerklärung.





Impressum

Copyright © by FineArtReisen. Die Urheberrechte der vorliegenden Publikation liegen, soweit nicht durch Autorennennung, Quellennachweis oder Bildunterschriften anderweitig angezeigt, bei FineArtReisen. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, bedarf der schriftlichen Zustimmung des Rechteinhabers. FineArtReisen ist ein eingetragenes Markenzeichen beim DPMA (Deutsches Patent- und Markenamt). All rights reserved!

Anzeigen

 
 
 
AdVert (Content - Werbung)