FineArtReisen® Artikel Nr. 196826 vom 20.04.2017
Quelle: FVA D Rheinland-Pfalz

Prächtiges Naturschauspiel im Nationalpark Eifel

Zwischen Anfang April und Anfang Mai gibt es im Nationalpark Eifel eine farbenprächtige und seltene Naturschönheit zu entdecken: Rund sechs Millionen kleine Narzissen blühen dann in den Tälern des Perlen- und des Fuhrtsbaches bei Monschau sowie im Oleftal bei Hellenthal. Auf rund 280 Hektar breiten sie sich wie gelbe Teppiche aus. Neben der Eifel kommen wild blühende Narzissen nur noch im Hunsrück vor.

Narzissen unter Naturschutz
Entstanden sind die wilden Narzissenwiesen im Laufe von Jahrhunderten, während derer sie zur Heugewinnung genutzt wurden. Die sogenannten Flüxgräben dienten zur Bewässerung und sorgten durch das schwebstoffhaltige Bachwasser gleichzeitig für die Düngung. So gediehen auf den blumenreichen Feucht- und Sumpfwiesen die gelben Narzissen und der Bärwurz. Als sich in den 1950er Jahren das Heumachen nicht mehr lohnte, wurden die Wiesen mit Fichten aufgeforstet, die allerdings die Blumen verdrängten. 1976 wurde das Gebiet unter Naturschutz gestellt, um die Blumenwiesen und deren Artenvielfalt zu schützen. Im Nationalpark-Tor Monschau-Höfen informiert ganzjährig eine Ausstellung mit Diashow und Film über die wilden Narzissen.

Narzissenwanderungen
Die Narzissenblüte kann man entweder auf eigene Faust auf ausgewiesenen Wanderwegen erkunden oder bei einer geführten Wanderung. Als ausgeschilderte Rundwanderung führt zum Beispiel die knapp zwölf Kilometer lange „Narzissenroute“ durch das Perlenbachtal. Start und Ziel der Wanderung ist am Nationalparktor Monschau-Höfen.

Während der geführten Wanderungen erfährt man viel Wissenswertes über Fauna und Flora. An zahlreichen Terminen im April finden Narzissenwanderungen statt. Diese führen entweder durch das Perlenbachtal und starten dann am Naturhaus Seebend in Monschau-Höfen. Oder sie durchstreifen das Oleftal und beginnen am Parkplatz Hollerather Knie bei Hellenthal-Hollerath.

Narzissenfest am 23. April 2017
Am 23. April wird in Hellenthal-Hollerath das Narzissenfest gefeiert. Zum Programm gehören kostenlose Führungen entlang der Narzissenwiesen, Informations- und Kinderangebote.



Weitere Informationen: www.eifel.info




Datenschutzerklärung

FineArtReisen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten auf dieser Webseite werden nur im technisch notwendigen Umfang und im Zusammenhang mit den von Ihnen übermittelten Kommentaren erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.

FineArtReisen erhebt und speichert automatisch im Falle des von Ihnen abgegebenen Kommentars die Einträge aus obigen Formular, die IP-Adresse des von Ihnen benutzten Rechners sowie die Uhrzeit der Übermittlung. Diese Daten können unter Zuhilfenahme anderer Datenquellen bestimmten Personen zugeordnet werden. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird seitens FineArtReisen nicht vorgenommen.



Mein Kommentar soll gespeichert und veröffentlicht werden.
Hierzu erkläre ich mein Einverständnis zur Datenschutzerklärung.





Impressum

Copyright © by FineArtReisen. Die Urheberrechte der vorliegenden Publikation liegen, soweit nicht durch Autorennennung, Quellennachweis oder Bildunterschriften anderweitig angezeigt, bei FineArtReisen. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, bedarf der schriftlichen Zustimmung des Rechteinhabers. FineArtReisen ist ein eingetragenes Markenzeichen beim DPMA (Deutsches Patent- und Markenamt). All rights reserved!

Anzeigen

 
 
 
AdVert (Content - Werbung)