FineArtReisen® Artikel Nr. 196829 vom 20.04.2017
Quelle: FVA D Bayern - Franken

Ritter, Bauern, Lutheraner

Am 9. Mai 2017 öffnet in Coburg die Bayerische Landesausstellung „Ritter, Bauern, Lutheraner“ ihre Pforten. Sie ist ein Höhepunkt im Jubiläumsjahr „500 Jahre Reformation“. Zu Coburg hatte der Reformator Martin Luther eine besondere Beziehung: Nirgendwo sonst im heutigen Bayern hielt er sich länger auf als hier. 1530 war Coburg für ein gutes halbes Jahr sein Wohnsitz – wenn auch nicht ganz freiwillig. Eigentlich war Luther auf dem Weg zum Augsburger Reichstag, um zusammen mit den evangelischen Delegierten die „Confessio Augustana” als grundlegende Bekenntnisschrift der evangelisch-lutherischen Christen vorzustellen. Coburg, das damals zum Herrschaftsbereich des Kurfürsten und Luther-Gönners Johann der Beständige gehörte, war Zwischenstation der Reisegesellschaft. Für Luther, der mit der Reichsacht und dem Kirchenbann belegt war, wäre die Weiterreise gefährlich gewesen. Deshalb bezog er, während seine Gefährten weiter Richtung Augsburg aufbrachen, zwei Zimmer auf der Veste Coburg. Dort arbeitete er an der deutschen Übersetzung von Teilen des Alten Testaments und pflegte einen umfangreichen Schriftwechsel; außerdem predigte er in der Coburger Stadtpfarrkirche St. Moriz. Veste und Kirche sind die Schauplätze der Bayerischen Landesausstellung, die bis zum 5. November 2017 zu sehen ist. Der Name der Ausstellung – „Ritter, Bauern, Lutheraner“ – deutet bereits an, dass es dabei nicht nur um die Person Luthers geht: Vielmehr stellt das „Haus der Bayerischen Geschichte“, das die Ausstellung konzipiert hat, die gesamte Epoche zwischen Mittelalter und Neuzeit in den Mittelpunkt. In dieser Zeit schärfte der religiöse Umbruch in Deutschland das Bewusstsein für soziale Ungerechtigkeiten, was schließlich auch zu den Bauernkriegen führte; die Naturwissenschaften stellten bisher als sicher geltende Überzeugungen in Frage und mit dem Buchdruck startete das Zeitalter der Massenmedien. Zusätzlich gibt es in der Morizkirche bis Ende Oktober regelmäßig Konzerte und Andachten. Zeitgleich zeigt das Naturkundemuseum im Coburger Hofgarten die Sonderausstellung „Fabelhaft! Tiere, Natur und Schöpfung bei Martin Luther“. Doch nicht nur Coburg war im heutigen Franken ein wichtiger Schauplatz der Reformation.



Weitere Informationen: www.franken-luther.de




Datenschutzerklärung

FineArtReisen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten auf dieser Webseite werden nur im technisch notwendigen Umfang und im Zusammenhang mit den von Ihnen übermittelten Kommentaren erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.

FineArtReisen erhebt und speichert automatisch im Falle des von Ihnen abgegebenen Kommentars die Einträge aus obigen Formular, die IP-Adresse des von Ihnen benutzten Rechners sowie die Uhrzeit der Übermittlung. Diese Daten können unter Zuhilfenahme anderer Datenquellen bestimmten Personen zugeordnet werden. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird seitens FineArtReisen nicht vorgenommen.



Mein Kommentar soll gespeichert und veröffentlicht werden.
Hierzu erkläre ich mein Einverständnis zur Datenschutzerklärung.





Impressum

Copyright © by FineArtReisen. Die Urheberrechte der vorliegenden Publikation liegen, soweit nicht durch Autorennennung, Quellennachweis oder Bildunterschriften anderweitig angezeigt, bei FineArtReisen. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, bedarf der schriftlichen Zustimmung des Rechteinhabers. FineArtReisen ist ein eingetragenes Markenzeichen beim DPMA (Deutsches Patent- und Markenamt). All rights reserved!

Anzeigen

 
 
 
AdVert (Content - Werbung)