Sie befinden sich hier:
FineArtReisen -
-
-

FineArtReisen® Artikel Nr. 170042 vom 26.02.2016
FineArtReisen® Veranstaltungshinweis
Quelle: kulturkurier

Ursula Karusseit liest Stefan Heym "Und immer sind die Weiber weg!"

Akkordeon: Tobias Morgenstern



Stefan Heym einmal ganz anders: heitere Anekdoten zum Thema Ehe- und sonstige Lebensnotwendigkeiten, geschrieben für seine Ehefrau Inge. Diese vergnügten und nachdenklichen, humorvollen und weisen Geschichten zeigen Stefan Heym von einer ganz neuen, unbekannten Seite. Ob er nun von der ersten misslungenen Tanzstunde oder aber von einem verlorenen Gebiss erzählt – nie ist er deprimiert, sondern nimmt alles mit einer gehörigen Portion Gelassenheit…Ursula Karusseit folgt Heym in seinem Sprachduktus und erweist sich als kongeniale Interpretin dieser Texte. Tobias Morgenstern begleitet und ergänzt beschwingt und verschmitzt auf dem Akkordeon.



Ursula Karusseit, geb. 1939 in Elbing, ist eine der populärsten ostdeutschen Schauspielerinnen. 1968 spielte sie die Hauptrolle in einem „Straßenfeger“ des Adlershofer Fernsehens: „Wege übers Land“, einem Fünfteiler von Helmut Sakowski. Sie war am Deutschen Theater Berlin die Elsa in der legendären Inszenierung „Der Drache“ von Jewgeni Schwarz, Regie: Benno Besson, der spätere Ehemann der Karusseit. Jahrzehntelang prägte sie das Ensemble der Volksbühne mit, heute ist sie vielen Menschen vor allem durch ihre Charlotte Gauss in der beliebten TV-Serie des MDR „In aller Freundschaft“ bekannt.



Tobias Morgenstern, geb, 1960 in Dresden, machte sich 1987 als Akkordeonist, Komponist, Arrangeur und Produzent selbstständig und gründete die Gruppe „L’art de Passage“. Zahlreiche musikalische Projekte entstanden in Zusammenarbeit u.a. mit Gerhard Schöne, Bettina Wegner, Barbara Thalheim, Reinhard Mey, Rio Reiser. Mehr als 50 CD-Produktionen sind Ergebnis dieser gemeinsamen Projekte. Seit den 90er Jahren trat Morgenstern auch als Komponist von Filmmusiken und Hörspielmusiken in Erscheinung, (u.a. „Matulla und Busch“ von Matti Geschonnek oder „Stilles Land“ und „Nachtgestalten“ von Andreas Dresen). 1998 gründete er gemeinsam mit dem Schauspieler Thomas Rühmann das „Theater am Rand“ in Zollbrücke im Oderbruch.




Termin(e): 12.07.2016 19:30
Prater
Kastanienallee 7 - 9, 10435 Berlin


Quelle: kulturkurier





Datenschutzerklärung

FineArtReisen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten auf dieser Webseite werden nur im technisch notwendigen Umfang und im Zusammenhang mit den von Ihnen übermittelten Kommentaren erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.

FineArtReisen erhebt und speichert automatisch im Falle des von Ihnen abgegebenen Kommentars die Einträge aus obigen Formular, die IP-Adresse des von Ihnen benutzten Rechners sowie die Uhrzeit der Übermittlung. Diese Daten können unter Zuhilfenahme anderer Datenquellen bestimmten Personen zugeordnet werden. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird seitens FineArtReisen nicht vorgenommen.



Mein Kommentar soll gespeichert und veröffentlicht werden.
Hierzu erkläre ich mein Einverständnis zur Datenschutzerklärung.





Impressum

Copyright © 2006 - 2016 by FineArtReisen. Die Urheberrechte der vorliegenden Publikation liegen, soweit nicht durch Autorennennung, Quellennachweis oder Bildunterschriften anderweitig angezeigt, bei FineArtReisen. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, bedarf der schriftlichen Zustimmung des Rechteinhabers. FineArtReisen ist ein eingetragenes Markenzeichen beim DPMA (Deutsches Patent- und Markenamt). All rights reserved!

Anzeigen

 
 
 
AdVert (Content - Werbung)