Kaffee und Tee in Rheinland-Pfalz - FineArtReisen, die Reisezeitung im Internet

Wenn Sie die 10 voneinander abgegrenzten Graustufenfelder erkennen können, ist Ihr Monitor optimal eingestellt.
Diese Seiten sind Firefox optimiert.

Zum Tag des Kaffees am 28. September

( 22.09.2012: Rheinland-Pfalz ) Ausgewählte Kaffeeröstereien und einzigartige Cafés sind besondere Ausflugsziele in Rheinland-Pfalz. Am 28. September feiert der Deutsche Kaffeeverband e.V. wieder den Tag des Kaffees, der als Hommage an die braune Bohne und das Lieblingsgetränk der Deutschen vor sieben Jahren ins Leben gerufen wurde. Kaffeeliebhaber finden in Rheinland-Pfalz zahlreiche Gelegenheiten, sich dem Kaffeegenuss hinzugeben, zum Beispiel in ausgewählten [...]

Titelbild: Hinstorff Verlag. Foto: Michael Narten

FineArtReisen - Top des Tages



Ostfriesische Inseln - Endlose Weiten, Dünen und Tee


Wie eine Perlenkette liegen die Ostfriesischen Inseln vor der Küste Niedersachsens. Sie sind Sehnsuchtsorte und eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Einer der Verliebten ist der Fotograf Michael Narten. In seinem Bildband Ostfriesische Inseln porträtiert er die Schmuckstücke der Natur in poetischen, ungewöhnlichen Bildern. Michael Narten zieht es immer wieder auf die Ostfriesischen Inseln – mit seinem Fotoapparat, mit Stift und Notizblock. Er wandert, um zu beobachten, lichtet ab, was er sieht, schreibt auf, was ihm ins Auge fällt: die Natur, das oft vom Sturm gepeitschte Wasser, Watt und Dünen, die weiten Strände, die kleinen Orte. Ostfriesische Inseln ist ein ganz persönliches Porträt über eine Region, in der Ebbe und Flut das Dasein [...]

Editor´s Note

Ein Blick in die Glaskugel - gefühlte und echte Reisetrends im September 2015


Regelmäßig wertet FineArtReisen, die Reisezeitung im Internet, aus den eingehenden Presseinformationen, den zur Verfügung stehenden Tools sowie aus der eigenen datenschutzkonformen Zählung der aufgerufenen Beiträge die aktuellen Reisetrends des deutschen Urlaubers aus. Die große Sommerreisewelle ist nun hinter uns und wir sind in gespannter Erwartung auf das, was uns als Reiseneuigkeit für den Herbst und Winter erreichen wird. Auch wir hatten uns eine Auszeit vom Redaktionsalltag genommen und Entspannung bei [...]
von: Claudia Zywietz & Armin Rohnen

Aufgegessen und Ausgetrunken: Thymiansteak und MEDEIROS PRIVATE SELECTION 2012


Für das Thymiansteak erwerben wir beim Metzger oder dem Fleischlieferanten unseres Vertrauens trocken gereifte (Dry Aged) Rumpsteaks in Größe und Anzahl wie wir es benötigen. Diese besondere Art der Reifung macht Steaks sehr zart und aromatisch. Dry Aged Steaks liefern für Kenner die besten Steaks der Welt, sie haben in den USA bereits Kultstatus erlangt. Der „trockene“ Reifeprozess entzieht dem Fleisch Wasser und aktiviert Enzyme. Das Fleisch wird [...]
von: Claudia Zywietz & Armin Rohnen

Foto: Barbara Homolka

Auf der Extratour Rotes Moor durch die Rhön


Und frei ist der Blick in die Welt hinein... Absolute Stille umfängt uns. Kein menschliches Geräusch, kein Straßenverkehr, kein Vogel. Einfach nur Stille. Nebel, und abseits des Holzstegs grotesk anmutende Baumleichen, die mit ihren abgebrochenen Ästen Flocken aus der weißen Suppe zupfen und ins Hochmoor werfen. Wer weiß, ob hier nicht auch Kobolde kichern und Elfen tanzen. Doch noch ist es ruhig, absolut ruhig. Wir [...]
von: Barbara Homolka

  • Aufgegessen und Ausgetrunken: Italienischer Käsekuchen und Dom. Rep. Barahona Cappuccino [...]
  • Uckermark - Genuss mit neuer Zeitrechnung [...]
  • Aufgegessen und ausgetrunken: Rosmarinlamm und La Vialla Chianti Superiore [...]
  • Der Cotentin – eine Liebeserklärung [...]
  • Aufgegessen und ausgetrunken: Apfel-Sandkuchen und Hawaii Kona Cappuccino [...]

Kulinaria

Bunt, bunter, Matjes: Holland feiert den Vlaggetjesdag [...]

Alles andere als schal: Heidelberger Bierbraukunst hoch vier [...]

Willkommen im FichtelgeBIERge [...]

Aufgegessen und Ausgetrunken: Thymiansteak und MEDEIROS PRIVATE SELECTION 2012 [...]

Kulinarischer Selfkant 2016 bei der Selfkantbahn [...]

Frühlingsgefühle im Weinsüden [...]

500 Jahre Reinheitsgebot, Bier-Brauereien im Allgäu [...]

Von goldenen Bars und veganen Brötchen [...]

meist gelesen


  • Im Stollentaumel: Tradition & Handwerk mit dem Dresdner Christstollen [...]

  • Ardèchereisen – Marseille, Calanques, Côte Bleue [...]

  • Gipfelgenuss einmal anders [...]

  • Nashvilles Grand Ole Opry wird 90 [...]

  • Die Vennbahn im Buchformat [...]

  • Poesie in unserer Zeit [...]

  • REISEN HAMBURG weckt Vorfreude auf den nächsten Urlaub [...]

FineArtReisen - Tagesküche [...]

Mandelküchlein an Pilzsauce - Vegetarisch

Die Mandelstifte ohne weitere Fettzugabe in einer Pfanne goldgelb rösten. Die Butter schmelzen und das Dinkelvollkornschrot einstreuen, leicht anbräunen. Die kalte Gemüsebrühe zugießen, unter Rühren etwa 10 Minuten leise kochen lassen, bis die Masse bindet. Dann 15 Minuten auf der ausgeschalteten Herdplatte quellen lassen. Die Eier, den Quark und ¾ der Mandelstifte unter die abgekühlte Masse [...]

Anzeigen

FineArtReisen®
die Reisezeitung im Internet.



Seit 2006 bietet die Online-Reisezeitung FineArtReisen ihren Lesern eine täglich aktualisierte Reiseinformationsdichte, die ihres Gleichen sucht. Mit durchschnittlich über 200.000 aufgerufenen Seiten pro Tag befinden wir uns auf gleicher Augenhöhe mit vergleichbaren auflagenstarken Printprodukten.

FineArtReisen bietet seinen Lesern ein reichhaltiges und kostenfreies Informationsangebot auf hohem Qualitätsniveau.

FineArtReisen, die Reisezeitung im Internet vereint mit 16 Millionen Lesern und 120 Millionen aufgerufenen Seiten rund ein Drittel der deutschen Urlauber, die sich kontinuierlich und intensiv mit dem Thema Reise via Internet beschäftigen (1).

Zielgruppe von FineArtReisen sind Individualreisende mit einem gehobenen Reisebudget, die sich einerseits gezielt über ein bereits definiertes Reiseziel informieren möchten und Personen, die unsere Seiten täglich besuchen, um sich von neu hinzugekommenen Beiträgen aus unterschiedlichen Ländern und Regionen inspirieren zu lassen.

Über eine direkte Regionen- oder Länderauswahl hinaus vereinfacht eine Umkreissuche, die mit den Geocodierungen in den Beiträgen verknüpft ist, sich die gewünschten Informationen innerhalb kurzer Zeit aus unserer Datenbank zusammenstellen zu lassen.

Bei der sorgfältigen Auswahl hochwertiger Inhalte für unsere Leser werden wir von professionellen Reisejournalisten, die ihre Reisereportagen in FineArtReisen publizieren, unterstützt.

Die hohe Qualität der Beiträge ist durch unseren Anspruch gefestigt, unseren Lesern die Frage beantworten zu können, warum sie hier oder dort ihren Urlaub verbringen sollen.

Moderne Internettechnik ermöglicht, dass FineArtReisen gleichzeitig als tagesaktuelles Medium sowie als Informationsarchiv genutzt werden kann. Diesen Vorteil, zeitlich weiter zurückliegende Beiträge zu recherchieren, machen sich viele Leser regelmäßig zu Nutze.

Für eine nachhaltige Imagewerbung bietet FineArtReisen ihre Werbekunden verschiedene Werbeformen zu fairen Konditionen an, mit welchen sie an der kontinuierlich steigenden Reichweite unserer Online-Reisezeitung partizipieren.

(1) Ergebnis der Jahresauswertung 2014

 
feineGastgeber
das Gastgeberverzeichnis
von FineArtReisen®
AdVert (Content - Werbung)
  • Mosel - Faszination Wein
    • You are crazy! - Ihr seid doch verrückt!
      Diesen Spruch bekommen Winzer an der Mosel häufiger zu hören, wenn sie Besucher aus New York, London, Oslo oder Berlin mit in ihre Weinberge nehmen. Der Blick auf die steilen Hänge, wo sich die Weinreben mit ihren Wurzeln in den steinigen, felsigen Untergrund krallen, sorgt bei vielen Gästen für Erstaunen - und Schwindelgefühl. Vielleicht sind die Moselwinzer wirklich etwas verrückt, dass sie sich die harte Arbeit in den Steillagen-Weinbergen antun. Verrückt sind sie auf jeden Fall nach der Qualität, nach der Einzigartigkeit der Weine, die unter diesen extremen Bedingungen entstehen.
      weiter lesen ...


    • Mythos Mosel: Spektakuläre Weinlandschaft und verrückte Winzer
      You are crazy! ? Ihr seid doch verrückt! Diesen Spruch bekommen Winzer an der Mosel häufiger zu hören, wenn sie Besucher aus New York, London, Oslo oder Berlin mit in ihre Weinberge nehmen. Der Blick auf die steilen Hänge, wo sich die Weinreben mit ihren Wurzeln in den steinigen, felsigen Untergrund krallen, sorgt bei vielen Gästen für Erstaunen ? und Schwindelgefühl. Vielleicht sind die Moselwinzer wirklich etwas verrückt, dass sie sich die harte Arbeit in den Steillagen-Weinbergen antun. Verrückt sind sie auf jeden Fall nach der Qualität, nach der Einzigartigkeit der Weine, die unter diesen extremen Bedingungen entstehen. Das Ergebnis ist auf jeden Fall schmeckbar, denn wer einmal die Rieslingweine von den Schieferböden dieses einzigartigen Riesling-Canyons probiert hat, dem prägt sich der besondere Charakter ein. Riesling wächst in vielen Weinregionen der Welt, aber der Stil dieser Weine von Mosel,
      weiter lesen ...