Der Himmel für Wanderer, Eisenbahn- und Oldtimerfans

Editor´s Note

Ein Blick in die Glaskugel - gefühlte und echte Reisetrends im Mai 2016


Was wird er uns bringen, der Reisesommer 2016? Viele der bewährten Reiseziele der Pauschalurlauber befinden sich im Sinkflug der Buchungszahlen. Reisebüros und Reiseveranstalter klagen offen oder hinter der vorgehaltenen Hand über stagnierende Umsätze. Andererseits bestätigt die Reiseanalyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. eine anhaltend gute Urlaubsstimmung der Menschen in [...]
von: Armin Rohnen

Anzeige







Aus der Schreibwerkstatt
von FineArtReisen [...]

Familie Watzmann von Berchtesgaden gesehen. Foto: Holger Küppers

Familie Watzmann und ihre Gastfreundschaft


Smaragdgrün liegt er da in der Augustsonne, rundherum nichts als Stille. Kein Wandersmann weit und breit, nicht einmal die Kolkraben, die sonst zu hören sind, krächzen in der Mittagshitze, in der die Archenkanzel glüht. 750 Meter tiefer sind die Fährschiffe der Bayerischen Seenschifffahrt zu erkennen, wie sie weiße Schaumfurchen in den türkisfarbenen Königssee pflügen. Dann, ganz leise zuerst, ist weit entfernt eine Melodie zu hören. Ein Trompetenspiel, auf das ein anderes [...]
von: Holger Küppers

Die Vitznau-Rigi-Bahn. Foto: Holger Küppers

Es führt doch ein anderer Weg nach Küssnacht


Seit 200 Jahren lockt die Rigi schon Touristen an mit dem Versprechen auf ein bezauberndes Alpenpanorama. Und seit 200 Jahren gibt es Touristen, die den Berg hinaufkraxeln, -spazieren oder -fahren, auch wenn das Gipfelmassiv, das oberhalb des Zugersees liegt, wolkenverhangen ist. 1816 beschloss der aus Zürich stammende Panorama-Maler Heinrich Keller, dass die Rigi (1797 m) ein Ausflugsziel für die Allgemeinheit werden müsse, und um diese hehre Ansinnen gleich zu untermauern, eröffnete er die erste von heute [...]
von: Holger Küppers

  • Auf der Extratour Rotes Moor durch die Rhön [...]
  • Uckermark - Genuss mit neuer Zeitrechnung [...]
  • Der Cotentin – eine Liebeserklärung [...]
  • Eisiges Lappland - Vom Schlafen in Eis und Schnee im Iglootel [...]
  • MittsommerRemise: Schlössernacht in Mecklenburg-Vorpommern [...]
Foto: Helgard Below

( 28.11.2016: Seite 9 / Baden-Württemberg ) Bei ausländischen Touristen ist der Schwarzwald ein Renner. Ein Viertel aller Gäste stammt aus dem Ausland, mit steigender Tendenz. Nicht nur Schweizer und Holländer kommen in Scharen, sondern zunehmend Chinesen und Araber aus den Golfstaaten. Was zieht sie in die deutsche Provinz statt in die Hauptstadt? Sie lieben das Klischee: intakte Natur, sattgrüne Landschaften, Bollenhut und Kuckucksuhr, in die ganze Welt getragen durch Heimatfilme und die Schwarzwaldklinik. Gerade das, was den Deutschen angestaubt erscheint. Zu Unrecht! Autorin Helgard Below begibt sich auf Spurensuche in Baden-Württemberg und entdeckt Wanderwege und eine ungewöhnliche Unterkunft in spektakulären Landschaften. Ich bin eine norddeutsche Pflanze, in Hamburg aufgewachsen und an Strand und Meer sozialisiert. Seit meiner Kindheit [...]

von: Helgard Below

Anzeige


Shakespeare im Kino: Much Ado About Nothing (1993)

( 13.03.2017: ) Film von Kenneth Branagh Don Pedro und seine Mannen treffen auf dem Hof ihres Gastgebers Leonato ein. Der junge Claudio verliebt sich in Leonatos Tochter Hero und will sie heiraten. Der sarkastische Benedikt soll mit der scharfzüngigen Beatrice verkuppelt werden. Das Werben verliefe reibungslos, würde nicht Don Juan niederträchtige Ränke schmieden ... Eine hinreißende Ensembleleistung in der meisterhaften [...]
von: kulturkurier.de

VIDEOABEND Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen on Tour ? Artist Films

( 08.03.2017: ) Kurzfilme gibt es nur noch auf YouTube zu sehen? Nicht ganz: Oberhausen on Tour, die Filmtournee der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen, zeigt, dass Kurzfilme sich erfolgreich Leinwände und Nischen abseits der traditionellen Kino-Auswertung erobern. In der Motorenhalle läuft am 12. April um 20 Uhr 76 Minuten lang das Programm Artist Films. Diese sechs Arbeiten zwischen Black Box und White Cube [...]
von: kulturkurier.de

Wir sind Juden aus Breslau

( 01.03.2017: ) Kinodokumentarfilm von Karin Kaper & Dirk Szuszies Ein Film von aktueller Brisanz , der ein eindringliches Zeichen setzt gegen stärker werdende nationalistische  und antisemitische Strömungen in Europa. Ein Film, der aufzeigt, wohin eine katastrophale Abschottungspolitik gegenüber Flüchtlingen führt. Ein Film, der anhand der Lebensschicksale der Protagonisten auch die Gründung des Staates Israel mit den Erfahrungen des [...]
von: kulturkurier.de

La Grande Vadrouille (Drei Bruchpiloten in Paris)

( 25.02.2017: ) Der Lieblingsfilm von Sophie Karthäuser 25.06.2017 Sonntag 15:00 Uhr Filmforum Der Lieblingsfilm von Sophie Karthäuser La Grande Vadrouille (Drei Bruchpiloten in Paris) Gérard Oury La Grande Vadrouille (Drei Bruchpiloten in Paris) FR/GB 1966 / 101 Min. / FSK 6 / Regie: Gérard Oury / Mit: Louis de Funès, Benno Sterzenbach, Claudio Brook, uvm. Während des Zweiten Weltkrieges landen [...]
von: kulturkurier.de

Andrei Tarkowski: Opfer

( 25.02.2017: ) Der Lieblingsfilm von Matthias Pintscher 12.03.2017 Sonntag 15:00 Uhr Filmforum Der Lieblingsfilm von Matthias Pintscher Opfer Andrei Tarkowski Opfer FR/GB/IT/SE 1986 / 143 Min. / FSK 12 / Regie: Andrei Tarkowski / Mit: Erland Josephson, Susan Fleetwood, Allan Edwall, u. a. Der ehemalige Schauspieler und Intellektuelle Alexander hat sich mit seiner Familie in die naturschöne Einsamkeit einer nordischen Insel zurückgezogen. Dann die [...]
von: kulturkurier.de

München 1970

( 17.02.2017: ) Als der Terror zu uns kam Eine filmische Dokumentation von Georg M. Hafner An das Attentat auf die israelische Olympiamannschaft 1972 in München erinnert sich jeder. Dass München bereits zweieinhalb Jahre zuvor schon einmal wegen einer Reihe von Terroranschlägen Schlagzeilen machte, weiß hingegen kaum noch jemand: Zwei versuchte Flugzeugentführungen, zwei Bombenanschläge auf Flugzeuge und ein Brandanschlag – mit 55 Todesopfern die [...]
von: kulturkurier.de

Filmdokumente der NS-Zeit in Niedersachsen

( 15.02.2017: ) In den 1920er und 30er Jahren gewann das private Filmen immer größere Beliebtheit. Trotz schwerer Versäumnisse bei der Sammlung und Überlieferung von Amateur- und Privatfilmen existiert noch eine Vielzahl bewegter Bilder, die schlaglichtartig den Alltag im NS-Staat festhalten – auch auf regionaler Ebene. Im Rahmen der Veranstaltung werden unterschiedlichste regionale Filmdokumente vorgeführt, historisch [...]
von: kulturkurier.de

Griechische Filmtage im Theater tri-bühne

( 14.02.2017: ) In Kooperation mit der Initiative Kalimera Deutschland funktionieren wir den Theatersaal zum Kino um und präsentieren Ihnen sehenswerte griechische Filme. Wie reagieren die Filmemacher künstlerisch auf die aktuelle Lage in Griechenland? Sonntag, 26. Februar 2017, 18.00 Uhr Nordgriechenland. Die unbekannte Schöne | Griechenlands Inseln - Das Erbe des Meeres Dauer 1 Stunde 30 Minuten Zwei Filme der SWR-Dokumentarfilmerin [...]
von: kulturkurier.de

Kulturbrücke Kino · Bab?Aziz ? Der Tanz Des Windes

( 29.01.2017: ) Kulturbrücke Kino · Bab’Aziz – Der Tanz Des Windes Kulturbrücke Kino: Islamisch und christlich geprägte Kulturen im Gespräch Heute: Bab’Aziz – Der Tanz Des Windes O.m.d.U. - TU/IR/FR/D/GB, 2005 Regie: Nacer Khemir Drama, 98 Min., FSK: 12 Kosten: 5 € / erm. 4 € Der blinde Derwisch Bab’Aziz wandert mit seiner kleinen Enkelin durch die Sahara, um an einem [...]
von: kulturkurier.de

Das Mädchen Wadjda

( 13.03.2017: ) Begleitveranstaltung zur Ausstellung "Cyclomania - Radelnde Frauen" „Das Mädchen Wadjda“ ist der erste Kinofilm, der jemals komplett in Saudi-Arabien gedreht wurde - und zudem noch von einer Frau. Die zehnjährige Titelheldin kämpft hier für ein eigenes Fahrrad, das sie jeden Tag auf ihrem Weg zur Schule in einem Spielzeuggeschäft sieht. Obwohl Fahrradfahren für Mädchen in ihrem Land verboten ist und sie kein [...]
von: kulturkurier.de

LANGE NACHT DES MENSCHENRECHTSFILMPREISES 2016

( 03.03.2017: ) Filmabend, Filmgespräche, Inputs Ende 2016 wurde in Nürnberg zum zehnten Mal der Deutsche Menschenrechtsfilmpreis verliehen. Aus über 400 eingereichten Produktionen wurden in einer mehrstufigen Jurierung die „Besten der Besten“ in den Bereichen Langfilm, Kurzfilm, Magazinbeitrag, Filmhochschule, Bildung und Amateur ermittelt. Der Frankfurter Filmabend  zeigt eine Auswahl der prämierten Filme: Filme, [...]
von: kulturkurier.de

ZEBRA-Poesiefilmclub: Poesie und Tanz

( 01.03.2017: ) Moderation Alexander Gumz Dichter, Berlin | Thomas Zandegiacomo Del Bel künstlerischer Leiter des ZEBRA Poetry Film Festival Münster|Berlin Der ZEBRA-Poesiefilmclub im April zeigt, wie die Kunst der Sprache und körperlicher Ausdruck in Tanz und Performance im Poesiefilm wirkungsstark zusammenkommen. Auf dem Programm steht eine Auswahl internationaler Poesiefilme aus dem ZEBRA Poetry Film Festival Münster | Berlin 2016 – [...]
von: kulturkurier.de

Der Pianist

( 25.02.2017: ) Der Lieblingsfilm von Anna Lucia Richter 21.05.2017 Sonntag 15:00 Uhr Filmforum Der Lieblingsfilm von Anna Lucia Richter Der Pianist Roman Polanski Der Pianist DE/FR/GB/PL 2002 / 148 Min. / FSK 12 / OmU / Regie: Roman Polanski / Mit: Adrian Brody, Thomas Kretschmann, Frank Finlay, Maureen Lipman, Ed Stoppard, uvm. Warschau, 1939. Die Besetzung Polens durch die Deutschen bedeutet für den gefeierten polnisch-jüdischen Pianisten Wladyslaw [...]
von: kulturkurier.de

RHYTHM IS IT! (2003)

( 24.02.2017: ) Sir Simon Rattle, Berliner Philharmoniker, Royston Maldoon, 250 Kinder & Jugenli You can change your life in a dance class! Wie 250 Kinder und Jugendlichen aus 25 Nationen nach 6 Wochen Probe Strawinkys 'Le Sacre du Printemps' tanzen. Sie werden begleitet von den Berliner Philharmonikern unter Leitung von Chefdirigent Sir Simon Rattle. Ein Dokufilm spannend wie ein guter Spielfilm. Englisch mit dt. UT [...]
von: kulturkurier.de

Rabbi Wolff

( 17.02.2017: ) Ein Gentleman vor dem Herrn Film von Britta Wauer „Ich dachte, wir bekommen einen Rabbiner. Aber es kam ein englischer Gentleman!“ Juri Rosov, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Rostock Dokumentarisches Porträt des Rabbiners William Wolff, der ab 2002 die jüdische Kultusgemeinde in Rostock, Schwerin und Wismar mit neuem Leben füllte. Der Film skizziert die erstaunliche Biografie des 1927 in Berlin geborenen Theologen, der 1933 vor [...]
von: kulturkurier.de

Seine frühen Werke restauriert und digitalisiert: Gespräch mit Wim Wenders

( 14.02.2017: ) Wim Wenders zählt zu den bedeutendsten deutschen Regisseuren. Abseits vom Hollywood-Mainstream führt er US-amerikanische und europäische Filmtraditionen zu einem eigenen Stil zusammen. Jetzt liegt eine erste Auswahl seiner frühen Werke erstmal digital restauriert vor. Wim Wenders berichtet davon, wie er als Regisseur selbst in die Restaurierungsarbeiten involviert ist und dadurch eine [...]
von: kulturkurier.de

LUTHER · Filmreihe im Deutschen Filmmuseum

( 05.02.2017: ) LUTHER · Filmreihe im Deutschen Filmmuseum Luther veränderte die Glaubenswelt Europas. So scheint es kein Wunder, dass sich auch der Film dem Leben Luthers annäherte. So entstanden über zehn Spielfilme und eine fast unzählbare Anzahl von Dokumentationen, von welchen wir drei in Kooperation mit dem Deutschen Filmmuseum und der Evangelischen Akademie Frankfurt zeigen. Zu den Filmen erfolgt eine wissenschaftliche [...]
von: kulturkurier.de

Kulturbrücke Kino · Königin der Wüste

( 29.01.2017: ) Kulturbrücke Kino · Königin der Wüste Kulturbrücke Kino: Islamisch und christlich geprägte Kulturen im Gespräch Kosten: 5 € / erm. 4 € Heute: Königin der Wüste USA/Marokko, 2015 Regie: Werner Herzog Abenteuer/Romanze, 128 Min., FSK: 0 Anfang des 20. Jahrhunderts entflieht die junge britische Schriftstellerin Gertrude Bell den Gesellschaftsbällen ihrer Heimat in den Nahen Orient. Als [...]
von: kulturkurier.de

Filmreihe Filmspotting ? Erkundungen im Filmarchiv der Deutschen Kinemathek

( 23.03.2017: ) DER MANN, DER DAS GEDÄCHTNIS VERLOR (UdSSR 1929, Regie: Friedrich Ermler) 24. April 2017, 19 Uhr Kino Arsenal, Potsdamer Str. 2, 10785 Berlin Ein russischer Arbeiter bleibt nach dem Erstem Weltkrieg und dem Bürgerkrieg traumatisiert und ohne Gedächtnis auf einer kleinen Bahnstation hängen. Zehn Jahre später werden durch eine Frau am Fenster eines haltenden Zuges seine [...]
von: kulturkurier.de

Shakespeare im Kino: Hamlet (1964)

( 13.03.2017: ) Film von Grigori Kozintsev Der russische Regisseur Grigori Kozintsev beschäftigte sich intensiv mit Shakespeare und dem Hamletstoff, insbesondere in seiner Monografie Shakespeare: Time and Conscience. In seiner Verfilmung des Stückes nimmt er einige gravierende Änderungen vor. Die Eröffnungsszene fehlt komplett, andere wurden stark gekürzt, um ein Stück von fast vier Stunden Länge auf zwei Stunden und 20 Minuten [...]
von: kulturkurier.de

Beauty and the Bike

( 13.03.2017: ) Begleitveranstaltung zur Ausstellung "Cyclomania - Radelnde Frauen" Der Film von Dr. Beatrix Wupperman und Richard Grassick beginnt in der „Cycling Demonstration Town“ Darlington, in der nur 3% aller Wege mit dem Fahrrad zurückgelegt werden. Nach langem Suchen findet das Filmteam ein Mädchen, das mit dem Rad zur Schule fährt, und begleitet ein halbes Dutzend weiterer Mädchen, die es versuchen wollen. In Bremen arbeiten die [...]
von: kulturkurier.de

ZEBRA-Poesiefilmclub: Gesellschaftsspiele

( 01.03.2017: ) Moderation Alexander Gumz Dichter, Berlin | Thomas Zandegiacomo Del Bel künstlerischer Leiter des ZEBRA Poetry Film Festival Münster | Berlin Der ZEBRA-Poesiefilmclub widmet sich im März zwischenmenschlichen Beziehungen, Politik und Gesellschaft. Er zeigt eine Auswahl internationaler Poesiefilme aus dem ZEBRA Poetry Film Festival Münster | Berlin 2016. Im Programm gibt es einen Mörder auf seinem morgendlichen [...]
von: kulturkurier.de

Die Farbe des Granatapfels

( 25.02.2017: ) Der Lieblingsfilm von Teodor Currentzis 16.04.2017 Sonntag 15:00 Uhr Filmforum Der Lieblingsfilm von Teodor Currentzis Die Farbe des Granatapfels Sergej Paradschanow Die Farbe des Granatapfels UdSSR 1968 / 88 Min. / Regie: Sergej Paradschanow / Mit: Sofiko Tschiaureli, Melkon Aleksanyan, uvm. Sergej Paradschanows Meisterwerk ist ein filmisches Porträt des armenischen Dichters Sajat Nowa aus dem 18. Jahrhundert. In unbewegten [...]
von: kulturkurier.de

Rencontres Internationales Paris/Berlin

( 18.02.2017: ) Rencontres Internationales Paris/Berlin Neuer Film und zeitgenössische Kunst Di, 13. Juni 2017 — So, 18. Juni 2017       Zeitgenössische Bildkultur bewegt sich stets an der Schnittstelle von ästhetischen, sozialen und politischen Fragestellungen und spiegelt die fortschreitenden Entwicklungen von Produktions- und Distributionsweisen. In unserer Zeit verschwindet zunehmend die [...]
von: kulturkurier.de

3D-Zeichnen mit dem mobilen Futurium

( 14.02.2017: ) Die Zukunft kann man sich vorstellen, planen oder einfach in die Luft zeichnen. Das mobile Futurium lädt alle Neugierigen dazu ein, aus ihren Wünschen und Ideen für die Zukunft dreidimensionale Objekte zu schaffen. 3D-Stifte machen es möglich. Aus geschmolzenem Kunststoff entstehen Formen und Linien im Raum. Diese Technologie des 3D-Drucks wird in der Industrie seit einigen Jahren verwendet. Mit dem handlichen Format eines Stiftes [...]
von: kulturkurier.de

24 Wochen · Hebammentag

( 03.02.2017: ) 24 Wochen · Hebammentag 24 Wochen: Hebammentag Eintritt: 7 € für die Kinokarte Anlässlich des Internationalen Hebammentags, der gleichzeitig der europäische Protesttag zur Gleichstellung Behinderter ist, laden wir ein zu einer gemeinsamen Filmanalyse dieses Wettbewerbfilms auf der Berlinale 2016. Kooperation: · Mal seh’n Kino · Netzwerk vorgeburtliche Diagnostik Frankfurt Adresse: Mal Seh’n [...]
von: kulturkurier.de

Anzeige

Kulinarische Empfehlungen der Redaktion

Auf ein Gläschen: Tag der offenen Weinkeller im Aostatal

Wenn am Sonntag, den 28. Mai 2017, Winzer und Weingenossenschaften in ganz Italien im Rahmen der Veranstaltung Cantine Aperte zum Einkehren und Probieren [...]

25 Jahre Sächsische Weinstraße in Dresden Elbland

[...]

Prost! Idaho Craft Beer Month im April 2017

Auch in Idaho wird handwerklich gebrautes Bier – Craft Beer – immer beliebter und die Craft Beer-Szene darf sich über stetiges Wachstum freuen. Für Idaho [...]

Slow Food und Süßspeisen: Kulinarischer Frühling in Italien

Ligurien, das Land des Pesto alla Genovese, Heimat von Focaccia, Olivenöl und Wein. Die Region, in der alle zwei Jahre die [...]

FineArtReisen - Tagesküche

Currylinsen mit gedünstetem Gemüse

Die Linsen waschen und abtropfen lassen. Das Gemüse putzen, waschen und würfeln. Die Zwiebeln und den Knoblauch hacken und in zwei Esslöffeln Öl andünsten. Das Gemüse zugeben und kurz anbraten lassen. Die Linsen zugeben und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Die Gewürze dazugeben und garen lassen. [...]

Reiseliteratur

  • Reiseführer zur Vielfalt [...]
  • Mit Luther durchs Land [...]
  • Neuer Regionalführer für die Alpenregion Tegernsee Schliersee [...]
  • LIT:potsdam 2015 präsentiert Programm [...]
  • Poesie in unserer Zeit [...]
  • Ardèchereisen – Marseille, Calanques, Côte Bleue [...]
  • DuMont Bildatlas Bodensee: Ein Meer an Verlockungen [...]
  • Küchenkunst und Wortgenuss ... [...]
  • Literaturfest München veröffentlicht Programm [...]
  • Berlin Walking [...]
  • Ostfriesische Inseln - Endlose Weiten, Dünen und Tee [...]
  • Die Vennbahn im Buchformat [...]

meist gelesen

  • Typisch neanderland [...]
  • Filet vom schwarzen Degenfisch [...]
  • So schön ist der Winter in Colorado [...]
  • Berlin Walking [...]
  • Kleine Museen als große Geheimtipps [...]
  • Ein Stück Tradition für Herz und Heim [...]
  • Neuer Regionalführer für die Alpenregion Tegernsee Schliersee [...]
  • Idyllische Weihnachtsmärkte im neanderland [...]

FineArtReisen®
die Reisezeitung im Internet.



Seit 2006 bietet die Online-Reisezeitung FineArtReisen ihren Lesern eine täglich aktualisierte Reiseinformationsdichte, die ihres Gleichen sucht. Mit durchschnittlich über 200.000 aufgerufenen Seiten pro Tag befinden wir uns auf gleicher Augenhöhe mit vergleichbaren auflagenstarken Printprodukten.

FineArtReisen bietet seinen Lesern ein reichhaltiges und kostenfreies Informationsangebot auf hohem Qualitätsniveau.

FineArtReisen, die Reisezeitung im Internet vereint mit 16 Millionen Lesern und 120 Millionen aufgerufenen Seiten rund ein Drittel der deutschen Urlauber, die sich kontinuierlich und intensiv mit dem Thema Reise via Internet beschäftigen (1).

Zielgruppe von FineArtReisen sind Individualreisende mit einem gehobenen Reisebudget, die sich einerseits gezielt über ein bereits definiertes Reiseziel informieren möchten und Personen, die unsere Seiten täglich besuchen, um sich von neu hinzugekommenen Beiträgen aus unterschiedlichen Ländern und Regionen inspirieren zu lassen.

Über eine direkte Regionen- oder Länderauswahl hinaus vereinfacht eine Umkreissuche, die mit den Geocodierungen in den Beiträgen verknüpft ist, sich die gewünschten Informationen innerhalb kurzer Zeit aus unserer Datenbank zusammenstellen zu lassen.

Bei der sorgfältigen Auswahl hochwertiger Inhalte für unsere Leser werden wir von professionellen Reisejournalisten, die ihre Reisereportagen in FineArtReisen publizieren, unterstützt.

Die hohe Qualität der Beiträge ist durch unseren Anspruch gefestigt, unseren Lesern die Frage beantworten zu können, warum sie hier oder dort ihren Urlaub verbringen sollen.

Moderne Internettechnik ermöglicht, dass FineArtReisen gleichzeitig als tagesaktuelles Medium sowie als Informationsarchiv genutzt werden kann. Diesen Vorteil, zeitlich weiter zurückliegende Beiträge zu recherchieren, machen sich viele Leser regelmäßig zu Nutze.

Für eine nachhaltige Imagewerbung bietet FineArtReisen ihre Werbekunden verschiedene Werbeformen zu fairen Konditionen an, mit welchen sie an der kontinuierlich steigenden Reichweite unserer Online-Reisezeitung partizipieren.

(1) Ergebnis der Jahresauswertung 2014

AdVert (Content - Werbung)